Wohlbefinden – ein neuer Gesund­heits­begriff

Mehr erfahren und aktiv
werden

Gesetze & Normen

Rechtsquellen und Normen

Gesetze und Verordnungen

◊ Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)

  • Anhang N. 1.2 Abmessungen von Räumen
    "Arbeitsräume müssen eine ausreichende Grundfläche ... aufweisen, so dass die Beschäftigten ohne Beeinträchtigung ihrer Sicherheit, Gesundheit oder ihres Wohlbefindens ihre Arbeit verrichten können."

Normen

◊ DIN EN ISO 9241: Ergonomische Anforderungen für Bürotätigkeiten mit Bildschirmgeräten (neu: Ergonomie der Mensch-System-Ineraktion)

  • Teil 2: Anforderungen an die Arbeitsaufgaben - Leitsätze
    "Ziel dieses Teils der ISO 9241 ist es, Effizienz und Wohlbefinden der einzelnen Benutzer zu fördern."
Literatur

Literatur

Zum Einlesen:

Beermann, B. / Henke, N. / Brenscheidt, F. / Windel, A.: Wohlbefinden im Büro, hg. v. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund, Berlin 7. Auflage 2010.

Heeg, F. J. / Beinhold, F. / Bubel, S.: Lust auf Arbeit. Was muss ich tun, was müssen andere für mich tun und was müssen ich und die anderen gemeinsam tun, damit Arbeit Spaß macht. Hg. v. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, 3. Auflage Dortmund 2004.

Berufsgenossenschaftliche Information BGI 597-23: Wohl fühlen am Arbeitsplatz. Arbeit und Gesundheit Basics 23, hg. v. Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften, Sankt Augustin.

IG Metall: Gesundheit schützen und fördern. Eine Handlungshilfe zur betrieblichen Gesundheitspolitik. 3. aktualisierte Aufl., Frankfurt 2003.

Zum Vertiefen:

Hüther, G. / Fischer, J.E.: Biologische Grundlagen des psychischen Wohlbefindens. In: Fehlzeitenreport 2009, hg. von Badura/Schröder/Klose/Macco (Universität Bielefeld und Wissenschaftliches Institut der AOK), Berlin/Heidelberg (Springer Verlag) 2010.

Inhalt dieses Artikels

  1. Was ist Gesundheit?