Burnout

Gesundheitliche Gefahren

Neben chronischer Müdigkeit können z. B. Gefühlskälte, Angst, Nervosität, Konzentrationsschwäche sowie das Gefühl von völliger Lähmung und massiver Unlust auftreten. Leistungsabfall, höhere Fehlzeiten und innere Kündigung können mögliche Folgen sein. Außerdem werden psychosomatische Reaktionen wie in extremen Stresssituationen beobachtet: geschwächte Immunabwehr, Unfähigkeit zur Entspannung in der Freizeit, erhöhter Blutdruck, Atemnot, Verdauungsstörungen, Kopf- und Rückenschmerzen usw.

Verlaufsphasen von Burnout im Überblick

Tabelle: Burnout-Symptomatik als Phasenmodell (Quelle: Burisch 2006)

Einige dieser beispielhaft aufgeführten Symptome, können als Selbstschutzmechanismus verstanden werden. Wer sich von seinen Klienten ein Stück weit distanziert, erreicht möglicherweise ein stress- und frustrationsfreiere Arbeitssituation.

Zu beachten ist, das das 7-Stufen-Modell ein theoretischen Konstrukt ist, um den Entwicklungsverlauf verständlich zu machen und Anhaltspunkte für die Analyse zu geben.

Inhalt dieses Artikels

  1. Hauptsächliche Symptome
  2. Ursachen
  3. Gesundheitliche Gefahren
  4. Prävention

Mehr erfahren und aktiv werden