Wenn der Job krank macht

Tagung des DGB zum Berufskrankheitenrecht

Handlungsbedarf hat nach jahrelanger Intervention der Gewerkschaften auch die Bundes­regierung erkannt, sodass im Koalitions­vertrag eine Reform angekündigt worden ist.

Wie ist der aktuelle Stand des Reform­vorhabens? Wie können frühzeitig neue Berufskrankheitsbilder, die sich z.B. aus psychischen Fehlbelastungen ergeben, identifiziert werden? Welche Rolle spielt das Geschlecht?

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der EU-OSHA durchgeführt. Die Tagung mit dem Titel „Wenn der Job krank macht – das Berufskrankheitenrecht auf dem Prüfstand“ findet am Dienstag, den 22. Oktober 2019 von 10 bis 15 Uhr im Steigenberger Hotel, Los-Angeles-Platz 1, 10789 Berlin, statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Der DGB übernimmt keine Reise- und Übernachtungskosten.

Die Anmeldungen sollten bis 30. September erfolgen. Weitere Informationen, Anmeldung und Programm sind hier zu finden.