Stress lass nach!

Belastung in der Arbeitswelt

Dabei scheinen Zeit- und Leistungsdruck etwas abgenommen zu haben, heißt es im Artikel der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Dies zeigt eine Erwerbstätigenbefragung durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Die Ergebnisse aus dem Jahr 2018 lassen sich über zwölf Jahre vergleichen und spiegeln die Einschätzungen in puncto belastende Arbeitsbedingungen wider. Das Belastungsempfin-den jedoch ist nicht gesunken: Das 2006 schon hohe Niveau ist trotz intensiver Anstrengungen in der Prävention in der Summe nicht weniger geworden. Multitasking und Unterbrechungen sind aktuell leicht angestiegen, andere Faktoren werden jedoch weniger häufig genannt: starker Termin- oder Leistungsdruck und sehr schnelles Arbeiten. Trotzdem wird an den Arbeitsplätzen nicht aufgeatmet. Im Gegenteil: Mehr Menschen geben an, sich belastet zu fühlen.

Weiter lesen kann man hier:

Quelle: DGUV