Prima Klima?

Jede*r Dritte vermisst Wertschätzung durch Vorgesetzte

Zu einem guten Betriebsklima gehören eine vertrauensvolle Kommunikation ebenso wie ein wertschätzendes Verhalten und soziale Unterstützung durch Kolleg*innen und Vorgesetzte. Ein gutes Betriebsklima trägt auch zu einer guten Arbeitsqualität bei. Fehlende soziale Unterstützung und ein destruktives Führungsverhalten führen dagegen zu Stress und können die körperliche und psychische Gesundheit beeinträchtigen.

Die Ergebnisse der repräsentativen Beschäftigtenbefragung zum DGB-Index Gute Arbeit 2018 zeigen, dass die Beschäftigten in Deutschland das Klima in ihren Unternehmen differenziert bewerten. Während die Mehrheit der Befragten auf die Unterstützung durch Kolleg*innen zählen kann, ist die Kommunikation gegenüber den Vorgesetzten häufig von Angst geprägt.

Die zentralen Ergebnisse:

  • 85 Prozent der Beschäftigten berichten von großer Unterstützung durch Kolleg*innen
  • Knapp die Hälfte aller Beschäftigten (44 Prozent) traut sich nicht, Probleme im Betrieb gegenüber den Vorgesetzten anzusprechen.
  • Etwa jede*r Dritte (32 Prozent) sieht sich durch Vorgesetzte persönlich nicht ausreichend wertgeschätzt.
  • Je schlechter das Betriebsklima bewertet wird, desto stärker ausgeprägt ist der Wunsch nach einem Wechsel des Arbeitgebers.

Quelle: DGB

Die Befunde und Daten finden sich in DGB-Index Gute Arbeit »kompakt«, Ausgabe 1/2019, die zum Download bereitsteht.