Dokumentation zur Fachtagung zu systematischer Personalarbeit

Checks und Analysen

Workshops zu neuen und bewährten Instrumenten systematischer Personalarbeit standen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Das Besondere: Die Tools entstanden in den Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der BAuA und der INQA - sie sind also von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite anerkannt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erprobten Werkzeuge zur Gestaltung des Wandels der Arbeitswelt. Themen waren unter anderem die produktive und präventive Arbeitsgestaltung, die psychische Gesundheit in der Arbeitswelt und der Anstieg ständiger Erreichbarkeit.

Folgende Workshops sind dokumentiert:

WS-1: Strategische Personalplanung für kleine und mittlere Unternehmen (PDF, 3 MB)
Marc Brandt, Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen, Institut für Beschäftigung und Employability IBE

WS-2: BGM in KMU: Betriebsnachbarschaften und der INQA-Check "Gesundheit" (PDF, 3 MB)
Carina Hoffmann, Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung BGF GmbH der AOK Rheinland/Hamburg

WS-3 und WS-13: Potenzialanalyse Arbeit 4.0 für eine produktive und präventive Arbeitsgestaltung (PDF, 4 MB)
Andreas Ihm, itb - Institut für Technik der Betriebsführung

WS-4 Vielfalt und Gesundheit bei der Arbeit
Frauke Füsers, Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.nrw)

WS-7: Digital gestützte Beratungsprozesse am Beispiel der ÜberstundenHelden
Udo Kiel, H-Faktor GmbH

WS-8 und WS-18: Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (psyGA): BGM für die Beratungspraxis (PDF, 9 MB)
Katja Keller-Landvogt, IKK classic / Sabrina Sebbesse, SBK Siemens-Betriebskrankenkasse

WS-9 und WS-19: Tätigkeitswechsel zum Erhalt der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit (PDF, 926 KB)
Arne Lehmann, prospektiv GmbH / Sylvia Hahn, Berufsförderungswerk Dortmund

WS-11: Projekt ZEITREICH - Zielkonflikte in der betrieblichen Arbeitszeitpolitik (PDF, 25 MB)
David Zapp, Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen, Institut für Beschäftigung und Employability IBE

WS-16: Management ständiger Erreichbarkeit (PDF, 2 MB)
Eberhard Thörel, Universität Freiburg, Institut für Psychologie

WS-20: Qualität der Beratung - Drehbuch und Arbeitsergebnisse (PDF, 3 MB)
Bruno Schmalen, Berufsverband für Training, Beratung und Coaching

Quelle: BAuA