Mindestanforde­run­gen an die Bild­schirm­arbeit

Wie ein Bildschirmarbeitsplatz ergonomisch zu gestalten ist, hat der Gesetzgeber vorgeschrieben, allerdings recht allgemein. Konkretisiert werden muss das im Betrieb. Dabei helfen die Technischen Regeln für Arbeitsstätten und weitere gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse.

Für Schnellleser/innen:
Der Arbeitgeber muss dafür sorgen, dass die Mindestanforderungen an Bildschirmarbeit umgesetzt werden. Und die gelten für jeden Arbeitsplatz, für den auch die Arbeitsstättenverordnung gültig ist. Ganz egal, wo sich der Arbeitsplatz befindet (Ausnahmen sind aufgeführt). Mindestanforderungen betreffen zum Beispiel regelmäßige Pausen, den Platz zum Arbeiten, Tageslicht und Klima, aber auch das Bildschirmgerät selbst und die Software. Beschäftigte müssen zu Beginn ihrer Tätigkeit und ansonsten regelmäßig unterwiesen werden. Zudem müssen ihnen Vorsorgeuntersuchungen angeboten werden.

Mehr erfahren und aktiv werden