Vorsorge Augen

In den Betrieben Vereinbarungen abschließen

Für die Versorgung mit Bildschirmbrillen sollten deshalb (freiwillige) betriebliche Vereinbarungen abgeschlossen werden, wie hoch die Kosten für eine vollständig vom Arbeitgeber zu bezahlende Sehhilfe sein können (vorbehaltlich der Verordnung des Arztes), wie hoch die Zuschüsse für eine auch privat zu benutzende Sehhilfe sind und wie eventuelle Haftungs- und Schadensersatzregelungen aussehen.

Große Betriebe vereinfachen öfters das Verfahren durch Abschluß von Vertägen mit Optikerketten. Hier hat der Betriebsrat ein Mitbestimmungsrecht nach § 87 (1) Nr. 7 BetrVG.

Vereinbarungen über Zuschussregelungen bei den Kosten müssen diese an den Zusatznutzen für die Beschäftigten und die Freiwilligkeit binden. Sonst sind sie nicht zulässig.