Stehen und Sitzen

An allen Arbeitsplätzen ist es wichtig, Stuhl und Tisch in der Höhe verstellen zu können, um Rücken- und Nackenschmerzen zu vermeiden. Ist das nicht möglich, können Fußstützen helfen.

  • Möglichkeiten der Interessenvertretungen
  • Fachliche Grundlagen 
  • Rechtliche Grundlagen

Für Schnellleser/innen:
Die Arbeitsstättenverordnung weist darauf hin, dass den Beschäftigten auf deren Wunsch Fußstützen zur Verfügung stehen müssen, wenn eine ergonomisch bessere Sitz-Arbeitshaltung nicht anders erreicht werden kann. Das gilt besonders für kleinere Menschen. Fußstützen sollten dennoch eine Ausnahme bleiben, weil sie die Bewegungsfreiheit einschränken. Allerdings gibt es auch Fachleute, die Fußstützen viel Positives abgewinnen können. Besonders solche mit Wipp- und Schaukelmechanik können zum Training genutzt werden und Durchblutungsstörungen vorbeugen. Fußstützen sollten ausreichend groß, rutschfest und stabil und in der Höhe und Neigung verstellbar sein. Fußstützen beim Stehen helfen dabei, die Beine abwechselnd zu be- und entlasten.

Mehr erfahren und aktiv werden