Mitarbeiterbefra­gungen zu Arbeits­belastungen und Gesundheits­beschwerden

Mitarbeiterbefragungen sind in größeren Unternehmen eine verbreitete Methode, um Interessen, Zufriedenheit oder Entwicklungspotenziale der Belegschaft zu ermitteln. Befragungen können auch im Rahmen des Gesundheitsmanagements und der Gefährdungsbeurteilungen eingesetzt werden.

  • Möglichkeiten der Interessenvertretungen
  • Fachliche Grundlagen
  • Rechtliche Grundlagen

Für Schnellleser/innen:
Befragungen haben eine Reihe von Vorteilen: Die Beschäftigten kommen selbst zu Wort und erhalten – vielleicht erstmals – die Gelegenheit, sich zu ihren Arbeitsbedingungen zu äußern. Das ist eine übliche Methode, um psychische Belastungen ermitteln. Befragungen können somit auch ein Bestandteil von Gefährdungsbeurteilungen sein. Allerdings müssen Anonymität, Freiwilligkeit und Datenschutz gewährleistet sein. Des Weiteren ist es unabdingbar, dass auf Befragungen auch Veränderungen erfolgen.

Mehr erfahren und aktiv werden