Arbeitsschutzgesetz

Das Arbeitsschutzgesetz kann man quasi als Grundgesetz im Arbeitsschutz bezeichnen. Ziel des Gesetzes ist es, Unfälle und arbeitsbedingten Krankheiten zu verhüten.

  • Fachliche Grundlagen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Möglichkeiten der Interessenvertretung

Für Schnellleser/innen:
Leitbild im Arbeitsschutzgesetz ist die Prävention. Arbeit muss demnach so gestaltet werden, dass Gefährdungen erst gar nicht entstehen. Ausdrücklich ist im Arbeitsschutzgesetz von der „menschengerechten Gestaltung von Arbeit“ die Rede. Im Gesetz sind die Pflichten und Aufgaben des Arbeitgebers genannt, die Rechte und Pflichten der Beschäftigten und Grundsätze der Arbeitsgestaltung.

Mehr erfahren und aktiv werden