Betriebsrat – Auf­ga­ben im Arbeits- und Ge­sund­heits­schutz

Beim Arbeits- und Gesundheitsschutz hat der Arbeitgeber nicht das alleinige Sagen. Der Betriebsrat hat das Recht auf Mitbestimmung. Dabei geht es immer um den Schutz der Beschäftigten und ihre Beschäftigungsfähigkeit.

  • Fachliche Grundlagen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Möglichkeiten der Interessenvertretung

Für Schnellleser/innen:
Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) bietet Betriebsräten die Grundlage, um ihre Beteiligungsrechte aus dem Betriebsverfassungsgesetz zu nutzen. Im Arbeitsschutzgesetz sind die Aufgaben, Rechte und Pflichten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in allgemeiner Form geregelt. Konkretisiert werden sie im Betrieb, und dabei mischt der Betriebsrat mit. Wichtig ist, das Thema strategisch anzugehen. Arbeits- und Gesundheitsschutz ist keine einmalige Angelegenheit und lässt sich schlecht nebenbei bewerkstelligen. Welche Mitbestimmungsrechte der Betriebsrat im Einzelnen hat und wie sie durchzusetzen sind, wird beschrieben. Das Bundesarbeitsgericht hat das Mitbestimmungsrecht von Betriebsräten beim Arbeits- und Gesundheitsschutz bestätigt.