Arbeitsmedizinische Betreuung durch den Betriebsarzt/die Betriebsärztin

Betriebsärzte sind für die arbeitsmedizinische Betreuung der Beschäftigten zuständig. Sie unterstützen den Arbeitgeber bei allen Fragen des Gesundheitsschutzes und der Gestaltung der Arbeit. Immer mit dem Ziel, arbeitsbedingte Erkrankungen zu verhindern und für gute Arbeitsbedingungen zu sorgen.

Für Schnellleser/innen
Arbeitgeber sind verpflichtet, Betriebsärzte zu bestellen. Betriebsärzte dürfen nicht mit Vertrauensärzten verwechselt werden. Sie haben demnach nicht zur Aufgabe, Krankmeldungen zu überprüfen. Betriebsärzte unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht und müssen keinen Weisungen des Arbeitgebers folgen. Sie führen arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen durch und unterstützen zum Beispiel bei Einführung neuer Arbeitsverfahren, bei Arbeitszeit und Pausenregelung, bei der Beurteilung von Arbeitsbedingungen. Ihr Fachwissen ist aber auch gefragt bei der Gefährdungsbeurteilung, bei alternsgerechter Arbeitsgestaltung, beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement und bei der Verhinderung psychischer Erkrankungen. Umfang und Einsatzzeiten sind gesetzlich vorgeschrieben.

  • Möglichkeiten der Interessenvertretungen
  • Fachliche Grundlagen
  • Rechtliche Grundlagen

Mehr erfahren und aktiv werden