Stress managen - Umgang mit Hektik und Arbeitsdruck

Selbsttest

Wer wissen möchte, ob der Stress bereits riskant ist und gesundheitliche Folgen von Überlastung sichtbar sind, kann sein persönliches Stressbarometer testen und einen Stressfragebogen nutzen.

Bild 1: Persönliches Stressbarometer. (Quelle IG Metall, ver.di) Auswertungsanleitung: Die Zahlenwerte jeder Zeile werden addiert. Werte über 17 müssen als auffällig hinsichtlich eingeschränkter Erholungsfähigkeit eingestuft werden!

    Wer bereits die Folgen von Überlastung spürt, dem ist dringend geraten, gezielt die Stressursachen, die „Treiber“ zu ermitteln und ein persönliches Programm zu Vermeidung oder Minderung aufzubauen. Es geht schließlich um die eigene berufliche Leistungsfähigkeit.