ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Frauen-Rente nur halb so hoch wie die Männer-Rente (15.12.2017)

Wenn man die Einkünfte aus gesetzlicher Rente, Betriebsrente und privater Altersvorsorge zusammenrechnet, ergibt sich für das Jahr 2015 ein „Gender Pension Gap“ von 53 Prozent für die Frauen. Das ist das Ergebnis einer Auswertung des Gender-Daten-Portals des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI).
mehr

Seminar: Gute Arbeit (10.12.2017)

»Gute Arbeit - Strategien für eine menschliche und faire Arbeitswelt« heißt das Seminar des ver.di-Bildungswerks Hessen (BW/BTQ) vom 8. bis 13. Juli 2018 im ver.di-Bildungszentrum Gladenbach.
mehr

Broschüre: Flexible Arbeitszeitmodelle (9.12.2017)

Wie gut oder schlecht Arbeitszeiten gestaltet sind, hat erheblichen Einfluss auf die Gesundheit. Dabei geht es um Lage und Dauer der Arbeitszeit, aber auch, inwiefern sie für Beschäftigte zu beeinflussen ist. Die Bundesanstalt für Abeitsschutz und Arbeitsmedizin hat eine Broschüre veröffentlicht mit dem Titel »Flexible Arbeitszeitmodelle - Überblick und Umsetzung«.
mehr

BAuA-Faktenblatt: Arbeitsbedingungen von Führungskräften (9.12.2017)

Führungskräfte haben deutlich höhere Arbeitsanforderungen als Beschäftigte ohne Führungsverantwortung. Zugleich stehen ihnen mehr Ressourcen wie der Einfluss auf die Arbeitsmenge oder auf die Planung der Arbeitsabläufe zur Verfügung. Trotz dieser Möglichkeiten gehen die erhöhten Anforderungen auch bei Führungskräften oft mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen einher. Zu diesem Ergebnis kommt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).
mehr

Hände weg vom Arbeitszeitgesetz (5.12.2017)

Arbeitgeberverbände und der Sachverständigenrat für Wirtschaft versuchen seit der Bundestagswahl am 24. September 2017 massiv Einfluss auf eine neue Regierung zu nehmen mit dem Ziel, den Acht-Stundentag aus dem Arbeitszeitgesetz zu kippen. Warum das fatal wäre und welcher Gedanke dem Acht-Stunden-Tag zugrundeliegt, erläutert Klaus Pickshaus, der viele Jahre beim Vorstand der IG Metall tätig war, in einem Zeitschriftenbeitrag.
mehr

Traumatische Ereignisse (4.12.2017)

Schwere Unfälle, tätliche Angriffe, Überfälle, der Einsatz in Katastrophengebieten – immer wieder erleben Menschen traumatische Ereignisse. Psychische Erkrankungen, Arbeits- und Berufsunfähigkeit können die Folge sein. Wie solche Folgen verhindert werden können - dazu hat die DGUV eine Broschüre veröffentlicht.
mehr

BKK: Digitale Arbeit belastet die Psyche (4.12.2017)

Arbeit lässt sich mithilfe digitaler Technologien schneller erledigen - dem stimmen viele Beschäftigte zu. Doch mehr Beschleunigung und mehr Multitasking sind gleichzeitig Faktoren, die Arbeitnehmer/innen Kraft kosten. Das ist ein Fazit des aktuellen Gesundheitsreports des Bundesverbandes der Betriebskrankenkassen (BKK).
mehr

Buch zur Arbeitsstättenverordnung erschienen (25.11.2017)

Das Autorentrio Pernack/ Tannenhauer/ Pangert hat das Fachbuch zur Arbeitsstättenverordnung überarbeitet und die Änderungen vom 30. November 2016 eingefügt. Die Arbeitsstättenverordnung enthält alle für die Planung, Einrichtung und den Betrieb von Arbeitsstätten zu beachtenden Schutzziele, wobei diese lediglich allgemein formuliert sind und in den Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) konkretisiert werden.
mehr

Jahrbuch: Ökologie der Arbeit (25.11.2017)

In wenigen Tagen wird das neue Jahrbuch Gute Arbeit ausgeliefert. Der Einleitungsbeitrag der Herausgeber und Redaktion und ein Beitrag des Mit-Herausgebers Hans-Jürgen Urban vom Vorstand der IG Metall liegen bereits vor.
mehr

Der Sammelwut Grenzen setzen (25.11.2017)

Riesige Datenberge werden aufgehäuft. Neue Technologien lassen sich auch dazu nutzen, Beschäftigte zu kontrollieren und zu bewerten. Auch das geplante neue Bundesdatenschutzgesetz geht nicht weit genug. Wer die Beschäftigten schützen will, muss die Rechte von Betriebsräten stärken. Das ist das Ergebnis einer Anlayse von Peter Wedde von der Frankfurt University of Applied Sciences.
mehr

Schöner bescheren mit Tarif (19.11.2017)

Mit 55 Prozent erhalten etwas mehr als die Hälfte aller Arbeitnehmer/innen in Deutschland eine Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld). Das ist das Ergebnis einer Online-Befragung des Internetportals Lohnspiegel.de, das vom WSI-Tarifarchiv betreut wird. Ob es Weihnachtsgeld gibt oder nicht, hängt vor allem von der Tarifbindung ab.
mehr

DGB-Index: Zu erschöpft für Privates (19.11.2017)

41 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer klagen, dass ihnen aufgrund der starken Arbeitsbelastung häufig die Energie fehle, sich am Feierabend der Familie oder Freunden zu widmen. Das geht aus einer repräsentativen Befragung von 4800 Beschäftigten hervor, deren Ergebnisse der Deutsche Gewerkschaftsbund in seinem diesjährigen Gute-Arbeit-Index zusammengefasst hat.
mehr

EuGH: Zwölf Arbeitstage hintereinander rechtens (18.11.2017)

Erst spätestens nach zwölf Arbeitstagen in Folge haben Angestellte ein Recht auf eine 24-stündige Pause. Laut Europäischem Gerichtshof (EuGH) ist es unter Umständen zulässig, die wöchentliche Ruhezeit nicht notwendigerweise an dem auf sechs aufeinanderfolgenden Arbeitstagen folgenden Tag gewährt werden.
mehr

Sabbatical - was daran hindert (18.11.2017)

Zurzeit wird heftig über den Acht-Stunden-Tag diskutiert, den Unternehmensverbände abgeschafft haben und Gewerkschaften erhalten möchten. Aber auch Lebensarbeitszeit spielt eine Rolle. Der neue WZBrief (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung) zeigt, welche Möglichkeiten Sabbaticals für Arbeitnehmer/innen bieten können. Noch gibt es in Deutschland dafür zu wenige Möglichkeiten. Ein gesetzlicher Anspruch, wie er in Belgien besteht, würde das ändern.
mehr

Was ist eine gute Pause? (13.11.2017)

Auf jeden Fall ist sie nicht gut, wenn man am Schreibtisch schnell was isst - mit Blick auf die Mails. Oder sich zum Arbeitsgespräch in der Kantine verabredet. Der Flyer der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) »Pause – Deine Zeitoase« zeigt, wie es besser geht.
mehr

BAG stärkt Rechte des Betriebsrats im Arbeitsschutz (12.11.2017)

Mit einem Grundsatzurteil, das nun im Volltext vorliegt, hat das BAG die Rechte des Betriebsrats im Arbeitsschutz gestärkt. Auch ohne Vorliegen einer konkreten Gesundheitsgefahr greife die Mitbestimmung. Es reiche ab sofort eine Gefährdung – so die Richter. Details stellt der Bund-Verlag zusammen.
mehr

Arbeitszeit-TÜV® der IG Metall überarbeitet (12.11.2017)

Gesundheitsgerechte Arbeitszeiten sind ein zentrales Arbeitsfeld für Betriebsräte. Zur Bestandsaufnahme betrieblicher Arbeitszeitprobleme und zur Gefährdungsbeurteilung von Arbeitszeiten bietet die IG Metall den komplett überarbeiteten Arbeitszeit-TÜV® an.
mehr

Sozialer Abstieg kann krank machen (11.11.2017)

Männer aus Ostdeutschland haben in den vergangenen zwei Jahrzehnten häufiger die Erfahrung von Abstieg oder Arbeitslosigkeit gemacht. Zugleich geht es ihnen gesundheitlich schlechter als westdeutschen Männern. Wie beides zusammenhängt, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.
mehr

Wem Zeitkonten nützen (11.11.2017)

Arbeitgeber fordern immer wieder mehr Flexibilität bei der Arbeitszeit. Wie flexible Arbeitszeiten gestaltet werden und wem sie nutzen, kann in der Praxis jedoch unterschiedlich aussehen. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Arbeitsmarktforscher Hermann Groß und Hartmut Seifert auf Basis von knapp 600 Betriebsvereinbarungen.
mehr

Gesunde Arbeit im digitalen Zeitalter (6.11.2017)

Erwerbsarbeit muss mehr leisten als Einkommen zu generieren. Sie soll auch Sinn stiften und muss so organisiert sein, dass sie die Gesundheit der Beschäftigten nicht gefährdet. Darauf macht die von der Hans-Böckler-Stiftung initiierte Expertenkommission „Arbeit der Zukunft“ aufmerksam.
mehr

ver.di-Factsheet zu Arbeitszeiten im Dienstleistungssektor (6.11.2017)

ver.di hat ein Factsheet veröffentlicht. Darin werden die Arbeitszeitrealitäten im Dienstleistungssektor aus Sicht der Beschäftigten skizziert. ver.di greift dafür auf die Ergebnisse der ver.di-Studie Arbeitszeit und Belastung aus 2016 zurück.
mehr

Abschied von der Präsenzkultur (6.11.2017)

Etliche Arbeiten lassen sich heute auch zu Hause am Schreibtisch, im Zug oder im Café erledigen. Mobile Arbeit hat bei Beschäftigten einen guten Ruf, allerdings fürchten einige auch eine Entgrenzung von Arbeit, andere wiederum fühlen sich von der Anwesenheitspflicht im Betrieb behindert.
mehr
Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr
News-Archiv