ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Wenig Wertschätzung und viel Kontrolle machen schneller krank (16.9.2016)

Wer sich im Betrieb wohlfühlt, sich mit dessen Zielen identifiziert und erlebt, dass der Arbeitgeber loyal hinter ihm steht, wird seltener krank. Dagegen machen zu wenig Lob, zu viel Kontrolle, fehlende Eigenverantwortung, ungerechte Bezahlung und ein mieser Führungsstil schneller krank. Das hat eine Studie der AOK herausgefunden, in der Wissenschaftler die Fehlzeiten von Beschäftigten analysierten.
mehr

Gutachten: Immer mehr Entgrenzung bei der Arbeit (16.9.2016)

Die strukturelle Unterlegenheit des Arbeitnehmers gegenüber dem Arbeitgeber vergrößert sich durch die Digitalisierung der Arbeitswelt weiter. Das ist das Fazit eines Rechtsgutachtens im Auftrag des DGB. Der Gesetzgeber müsse etwa beim Recht auf Nichterreichbarkeit sowie beim Weisungsrecht des Arbeitgebers zu Arbeitszeiten und Arbeitsort erkennbare Fehlentwicklungen korrigieren , schreibt Professor Ulrich Preis vom Institut für deutsches und europäisches Arbeits- und Sozialrecht der Universität zu Köln in seinem Gutachten.
mehr

Videoclips zu psychischen Belastungen bei der Arbeit (10.9.2016)

Auf der Website des Arbeitsprogramms Psyche der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) wurden drei neue Videoclips eingestellt, die mit einem Augenzwinkern für das Thema psychische Belastungen bei der Arbeit sensibilisieren sollen.
mehr

Studie: Selbstbestimmte Arbeitszeiten - kein Vorteil für Frauen (5.9.2016)

Männer, die im Rahmen von Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit über ihre Arbeitszeit selbst bestimmen können, arbeiten länger und verdienen mehr. Frauen haben dagegen kaum finanzielle Vorteile – selbst wenn sie mehr Überstunden machen. Das ist das Ergebnis einer Studie.
mehr

Fachtagung: "Gesund im Betrieb - Stress meistern" (2.9.2016)

Auf der Fachtagung “Gesund im Betrieb – Stress meistern” des Universum-Instituts und der BG ETEM am 10. November in Wiesbaden wird thematisiert, welche Faktoren bei der Stressentstehung eine Rolle spielen und wie Beschäftigte auf Dauer gesund bleiben können.
mehr

Psychische Gesundheit von Führungskräften (1.9.2016)

Hohes Risiko, aber kaum untersucht: Das von Professor Andreas Zimber geleitete Forschungsprojekt „Psychische Gesundheit von Manager/innen (PsyGeMa)“ hat dieses Thema genauer unter die Lupe genommen.
mehr

Mythos Multitasking (24.8.2016)

Gleich vorneweg: Dass Frauen bessere Multitasker sind als Männer, ist wissenschaftlich nicht erwiesen. Das ist aber nicht der einzige Mythos rund ums Multitasking. Tatsächlich steigen die Fehlerraten, wenn wir versuchen, echte Aufgaben nebeneinander zu erledigen. Und Energie verschwenden wir zudem. Der WDR hat Wissenschaftler befragt.
mehr

Mehr Arbeitsstunden, weniger Unfälle (22.8.2016)

Das Risiko, einen Arbeitsunfall zu erleiden, ist im vergangenen Jahr noch einmal gesunken – und das, obwohl die Beschäftigung weiter zugenommen hat. Es wurden 1,5 Prozent mehr Arbeitsstunden geleistet als im Vorjahr, gleichzeitig sank die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle pro einer Million Arbeitsstunden um fast zwei Prozent auf 14. Die Zahlen hat die Deutsche Gesetzliche Unfallversicheurng vorgelegt.
mehr

Elf psychische Belastungen am Arbeitsplatz (6.8.2016)

Psychische Erkrankungen sind der häufigste Grund für Erwerbsminderungsrenten. Elf Krankheitsauslöser identifiziert die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Die Wissenschaftler nennen aber auch vier Faktoren einer guten Arbeitskultur.
mehr

Buch: "Burnout und dann?" (6.8.2016)

Carola Kleinschmidt hat viele Burnout-Betroffene über Jahre begleitet. Sie beschreibt nun, wie das Leben nach der Krise aussieht und welche Schwierigkeiten im neuen Alltag auftreten. Dazu gibt es kurze Experteninterviews.
mehr

Arbeitsschutzgesetz ist 20 Jahre alt (6.8.2016)

Vor 20 Jahren, am 7. August 1996, hat der Bundestag das Arbeitsschutzgesetz beschlossen. DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach nutzt den Anlass, um eine verbindlichere Ausgestaltung und eine Anti-Stress-Verordnung zu fordern.
mehr

Konferenz: Arbeiten im Büro der Zukunft (1.8.2016)

Vor allem an Arbeitswissenschaftler und Arbeitsgestalter richtet sich die wissenschaftliche Konferenz der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) am 15. September in Dortmund. Wie verändert Digitalisierung die Büroarbeit? Weitere Themen sind etwa Bildschirmarbeit und die Veränderung in Kommunikation und Zusammenarbeit.
mehr

Die Hitzewelle ist da (19.7.2016)

Ab 26°C Raumtemperatur sollten, spätestens aber ab 30°C müssen Vorkehrungen gegen die Hitze im Büro getroffen werden. Ab 35°C Innentemperatur gilt ein Raum als zur Arbeit gänzlich ungeeignet, es sei denn es werden Maßnahmen wie bei Hitzearbeit ergriffen. Das und noch mehr steht im Faltblatt der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) mit dem Titel Sommerhitze im Büro - Hinweise und Tipps für die heißen Tage .
mehr

Weniger Burnout - mehr Depressionen (19.7.2016)

Bei Krankschreibungen wegen psychischer Erkankungen zeigen sich nach Angaben der DAK Veränderungen. Die Ausfalltage durch einen Burnout gingen seit 2011 um rund 60 Prozent zurück. Die Zahl der Fehltage durch Depressionen stiegen hingegen um 41 Prozent.
mehr

Entdecker-Parcours zu Berufskrankheiten (18.7.2016)

Die DASA Ausstellung beleuchtet auf interaktive Weise Gefährdungen am Arbeitsplatz und im Privatleben. Sie richtet sich vor allem an junge Erwachsene, die den Start ins Berufsleben vor sich haben. Die Sonderausstellung, die noch bis 12. Februar 2017 in Dortmund zu sehen ist, ist gemeinsam mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung entwickelt worden.
mehr

Outsourcing macht krank (18.7.2016)

Wenn Klinken Reinigungsdienste auslagern, steigt das Infektionsrisiko durch Krankenhauskeime. Das zeigt eine amerikanische Studie, auf die die Hans Böckler Stiftung aufmerksam macht.
mehr

DGB-Befragung: Beschäftigte verzichten auf Urlaub (18.7.2016)

Eine Auswertung der Daten des DGB-Index Gute Arbeit zeigt: Jeder dritte Beschäftigte verzichtet zugunsten der Arbeit auf Urlaubstage. Der Arbeitgeber hat hier eine Sorgfaltspflicht. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass die Beschäftigten in seinem Betrieb oder in der Verwaltung ihren Urlaub auch nehmen können.
mehr

Studie zur ständigen Erreichbarkeit (17.7.2016)

Der Teilnehmer ist zurzeit nicht erreichbar - diese Ansage sollte immer mal wieder zu hören sein. Doch die Realität ist anders: Von rund einem Viertel der Berufstätigen wird erwartet, dass sie auch außerhalb ihrer eigentlichen Arbeitszeiten erreichbar sind. Der neue iga.Report 23 Teil 2 untersucht die gesundheitlichen Auswirkungen von ständiger Erreichbarkeit.
mehr

BAG setzt Betriebsrat Grenzen beim BEM (15.7.2016)

Das Bundesarbeitsgericht hat in seiner Entscheidung vom 22. März 2016 (1 ABR 14/14) dem Betriebsrat Grenzen bei der Mitbestimmung beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) gesetzt: Der Be­triebs­rat kann kein dau­er­haf­tes, pa­ri­tä­tisch be­setz­tes Gre­mi­um zur Durch­füh­rung von Maß­nah­men des BEM ver­lan­gen.
mehr

Tagung TBS-Netzwerk zu psychischen Belastungen in 2017 (15.7.2016)

Am besten gleich im Kalender notieren: Das TBS-Netzwerk führt seine bundesweite Tagung zu psychischen Belastungen am 26. bis 28. April 2017 in Berlin durch.
mehr

Erklärfilm zur Gefährdungsbeurteilung (13.7.2016)

Der Kurzfilm erläutert die praktische Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung anhand eines Praxisbeispiels.
mehr

Lieber weniger arbeiten (13.7.2016)

Millionen Menschen würden gern weniger arbeiten, auch wenn das Einkommen dadurch sinkt. Doch nur einer Minderheit gelingt es, diesen Wunsch umzusetzen. Das geht aus der jüngsten Untersuchung einer Forschungsgruppe um den Arbeitszeitexperten Hartmut Seifert hervor.
mehr

Damit man im Urlaub nicht krank wird (13.7.2016)

Wochenlang hat man voll gepowert und freut sich, im Urlaub endlich entspannen zu können. Doch ausgerechnet dann wird man krank. Warum das gar nicht selten passiert und wie sich Krankheit im Urlaub möglichst verhindern lässt, hat der WDR aufgeschrieben.
mehr

Psychische Belastungen messen (12.7.2016)

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz lassen sich nicht einfach mithilfe eines Messgerätes messen. Hier haben sich Mitarbeiterbefragungen bewährt. Der Betriebsrat setzt dabei auf die Beteiligung der Beschäftigten. Welche Befragungsstandards zu verlässlichen Aussagen und Ergebnissen führen, erläutert Dr. Ralf Neuner in der Fachzeitschrift Gute Arbeit (GA) 4/2016.
mehr

Broschüre für schwerbehinderte Menschen (12.7.2016)

Um behinderte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei der Wahrnehmung ihrer Rechte zu unterstützen, hat die Arbeitskammer des Saarlandes die Broschüre „Behinderte Menschen und ihr Recht“ neu herausgegeben.
mehr

Arbeitshilfen für Führungskräfte (12.7.2016)

INQA hat die Neuauflage des psyGA-Praxisordners überarbeitet, der speziell auf die Anforderungen von Führungskräften und Personalverantwortlichen im öffentlichen Sektor eingeht. Der Praxisordner zu psychischer Gesundheit in der Arbeitswelt zeigt anhand zahlreicher neuer Beispiele praktische Lösungen auf.
mehr

Berufliche Mobilität und psychische Belastungen (12.7.2016)

Immer mehr Beschäftigte sind beruflich unterwegs und damit einem erhöhten Unfall- und Gesundheitsrisiko ausgesetzt. Das Projekt „BestMobil: Berufsbedingte Mobilität – Präventionsansätze erkennen und erproben“ will hierzu Maßnahmen ermitteln und mobilitätsbedingte Gefährdungen in Betrieben reduzieren.
mehr

Online-Training für die Augen (12.7.2016)

Augen-Pause vom Display: Das Online-Augentraining ist ein Angebot für Unternehmen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Die Mitarbeiter am Bildschirmarbeitsplatz können auf das Training zugreifen und finden dort Übungen zur Augenentspannung. Das Augentraining wird von der Sehtrainerin Barbara Brugger angeboten.
mehr

ver.di-Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung (12.7.2016)

In die überarbeitete ver.di-Handlungshilfe sind gesetzliche und fachliche Neuerungen sowie aktuelle Praxiserfahrungen eingeflossen.
mehr

Immer mehr atypische Beschäftigung (12.7.2016)

Die Zahl der Teilzeit- und Leiharbeitsjobs nimmt zu, die der Minijobs nimmt ab. Unterm Strich steigt jedoch der Anteil atypischer Beschäftigung und hat den höchsten Stand seit 13 Jahren, wie das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung ausführt.
mehr
Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr
News-Archiv