ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Grundwissen
Entspanntes und beschwerdefreies Sehen am Computer

Autor: Barbara Brugger

Übersicht

  • Computerarbeit ist für die Augen eine monotone Anforderung.
  • Frühzeitige Ermüdung der Augen ist kaum zu vermeiden.
  • Sehen mit den Augen und die Haltung des Rückens sind dabei eng miteinander verbunden.
  • Wichtig zur Vorbeugung sind Abwechslung, ausreichende Sehhilfen und ein ganzheitliches Augentraning.

Vergleicht man die visuelle Anforderung am Computer mit einem Gericht, kann man von einem Einheitsbrei für die Augen sprechen. Ein Brei, der weder reich an Nährstoffen, noch besonders schmackhaft. Vielmehr stumpft er den Sehsinn ab, wenn eine ausreichende vitaminreiche Ergänzung fehlt.

Der natürliche Sehsinn

In der Evolution hat sich der Mensch Jahrmillionen vorwiegend in der freien Natur aufgehalten. Den Augen bot sich dabei eine abwechslungsreiche Umgebung: Farb- und Formvielfalt, unterschiedliche Helligkeiten im Wechsel von Witterung und Tageszeit, eine weite und Landschaft mit Tieren und Pflanzen, die sich im Wind bewegen. Das Sehen entwickelte sich in Verbindung mit der eigenen körperlichen Bewegung, die für einen guten Stoffwechsel und entspannte Muskeln sorgte.

Verändertes Sehen am Computer

In der jüngsten Menschheitsgeschichte haben sich diese Gegebenheiten verändert. Eine drastische Veränderung für die Augen bedeutete die Erfindung des Computers. Die Anregung durch vielfältige visuelle Reize in der Natur wurde abgelöst durch stundenlanges Starren auf einen Monitor. Während der Tätigkeit am Computer, sind die Augen mit engem Blickfeld auf die Nähe fixiert und es finde kaum Augenbewegungen statt. Das unnatürliche Licht des Monitors strahlt in die Augen. Die Umgebungshelligkeit muss dem Bildschirm angeglichen werden, um eine schädigende Blendung zu vermeiden. Dafür muss in vielen Büros das Sonnenlicht ausgesperrt und künstliches Licht eingeschaltet werden. Monotonie und mangelnde Reize ergeben einen visuellen Einheitsbrei. Die bewegungsarme und unnatürliche Art des Sehens beansprucht die Augen sehr stark und führt häufig zu Ermüdung und Sehbeschwerden.

Bild 1: Überlastung der Augen macht müde. (Quelle: Barbara Brugger, Augentraining www.ecovital.de)

Augen und Rücken sind verbunden

Bekanntlich führen eine statische Körperhaltung und Bewegungsmangel bei der Computerarbeit zu Verspannungen und Rückenschmerzen. Auch die Sehkraft wird davon ungünstig beeinflusst. Denn Stoffwechsel und Sauerstoffgehalt im Blut verringern sich. Beim Sehen auf eine Lichtquelle wie den Computerbildschirm benötigt die Netzhaut eine höhere Nährstoff- und Sauerstoffbedarfversorgung, um die visuellen Reize zu verarbeiten. Durch ergonomische Gestaltungsmängel, Zwangshaltungen im Sitzen und zu wenig Bewegungspausen verspannen sich vorwiegend Schultern und Nacken und behindert dadurch den Stoffwechsel in den Augen.

Abwechslung, Pausen und Augentraining

Augenbeschwerden und eine nachlassende Sehkraft durch die Anstrengung bei der Computerarbeit können durch richtiges Verhalten vermieden werden. Unterschiedliche Reize als Abwechslung zur Computerarbeit regen alle Sehfunktionen an und erhalten den Sehsinn wach und leistungsfähig. Günstig ist eine Kombination der folgenden Möglichkeiten:

Tipps für mehr Abwechslung bei der täglichen Seharbeit im Büro:

  • Abwechslung für die Augen: während der Bildschirmarbeit kurz die Augen schließen, blinzeln, in die Ferne sehen, das gesamte Umfeld bewusst wahrnehmen
  • Gewohnheiten entwickeln: beim Telefonieren den Blick im Raum schweifen lassen, beim Gang zum Kopierer aus dem Fenster sehen, in der Kaffeepause die Augen schließen
  • regelmäßige Pausen: nach einer Stunde Bildschirmarbeit eine Pause machen und sich vom Computer entfernen
  • Augentraining: spezielle Augen- und Entspannungsübungen mehrmals am Tag stärken die Sehkraft und verringern Sehbeschwerden.
  • Sport und Bewegung in der Freizeit: Regelmäßige Bewegung als Ausgleich zur Computerarbeit bringt einen vielfältigen gesundheitlichen Nutzen.

      Sportliche Aktivitäten regen den Kreislauf an, erhöhen den Sauerstoffgehalt im Blut und lindern Verspannungen. Davon profitieren auch die Augen. Vor allen Dingen erholen sie sich durch Bewegung viel besser, als beim Lesen oder Fernsehen am Abend.

      Bild 2: Übung zur Augenbeweglichkeit. (Quelle: Barbara Brugger, Augentraining www.ecovital.de

      Ganzheitliches Augentraining

      Die Ermüdung der Augen Computerarbeit lässt sich durch Brillen und Kontaktlinsen nicht vermeiden. Viele Menschen bekommen vor dem Bildschirm trockene, brennende und müde Augen. Weiter Folgen können verschwommenes Sehen, Kopfschmerzen und Doppelbilder sein.

      Spezielle Augenübungen entlasten die Augen und helfen die Sehkraft zu erhalten. Ein ganzheitliches Sehtraining beinhaltet

      • Körperübungen zur Lockerung des Schulter-Nacken-Bereiches und zur Aktivierung des Stoffwechsels,
      • Übungen für die Augenbeweglichkeit und die Elastizität der Augenlinse,
      • Anregung des Sehens in den Randbereichen der Netzhaut und der räumlichen Wahrnehmung
      • sowie Massagen zur Förderung der Durchblutung im Bereich der Augen.

      Wie es geht zeigen Bücher und Angebote im Internet. In Deutschland gibt es zudem viele Augentrainer, die Seminare  durchführen und auf die auf Sehschulungen in Betrieben spezialisiert sind.

      Der Servicebereich

      Rechtsquellen

      Gesetze und Verordnungen
      • Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV)
        • § 5 Täglicher Arbeitsablauf
      • Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV)
        • Anhang: Angebotsuntersuchungen
      Berufsgenossenschaftliche Vorschriften, Regeln und Informationen
      • Berufsgenossenschaftliche Information BGI 650/ GUV I-650: Bildschirm- und Büroarbeitsplätze. Leitfaden für die Gestaltung. Verwaltungs-Berufsgenossenschaft 2007/Bundesverband der Unfallkassen

      Literatur

      Zum Einlesen:

      Kostenlosen Newsletter „vitalPause“: wöchentliche Zusendung einer Entspannungsübung für‘s Büro; enthält viele Augenübungen
      www.vitalpause.de

      Der Blog „Stressfrei Sehen am PC“ bietet aktuelle Informationen
      www.stressfreisehen.wordpress.com

      Brugger, Barbara:
      Entspannte Augen am PC.
      Offenbach (GABAL Verlag) 2012

      Hätscher-Rosenbauer, Wolfgang:
      Besser sehen in täglich 5 Minuten.
      incl. Übungs-CD mit drei Fünf-Minuten-Programmen, Verlag Gräfe und Unzer

      ecovital (Hrsg.):
      AugenPause: Wohlfühlen in 90 Sekunden. 
      Poster im DIN-A4-Format mit acht Miniübungen für‘s Büro
      zur bestellen bei www.ecovital.de/Augenpause (8,90 € zzgl. Versandkosten)

      Manuel Kiper:
      Schutz der Augen bei der Bildschirmarbeit.
      in: Computer und Arbeit 6/2008 AIB-Verlag (www.aib-verlag.de)
       als download   verfügar

      Sehschulungen für Betriebe

      ecovital Gesund am Bildschirm
      www.ecovital.de

      Verein für gesundes Sehen e.V.
      www.verein-gesundes-sehen.de

      Verwandte Themen

      Letzte Änderung: 1.5.2012

      Logo Ergo Online
      © 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

      Rechtsquellen
      • Bildschirmarbeits-
        verordnung


      mehr

      Literaturtipps
      • AugenPause: Wohlfühlen in 90 Sekunden 


      mehr

      Verwandte Themen
      Inhaltsverzeichnis