ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Checkliste
Kurz-Fragebogen zum Selbsttest der Stressbelastung

Stressfaktoren erkennen, Stress vermeiden

Im Betrieb ist es Aufgaben der Verantwortlichen, Arbeitsbedingungen so zu gestalten, dass auf Dauer erhöhte Belastungen nicht auftreten und Dauerstress vermieden wird. Dazu wird regelmäßig in gewissen Abständen eine Beurteilung der Arbeitsbedingungen vorgenommen. 

Jeder kann und sollte auch an seinem Arbeitsplatz selbst dazu beitragen, Überbelastungen zu vermeiden. Unser Fragebogen zur Selbstanalyse der stressenden Faktoren (Stressoren) hilft dabei. 

Fragebogen zur Selbstanalyse Stress

Der Fragebogen nennt stressauslösende Faktoren und ermöglicht ihre subjektive Bewertung. Er kann ergänzt werden. 

Der Fragebogen ist ein einfaches Grobanalyseinstrument für Laien. Sind die Ergebnisse bedenklich, empfiehlt es sich, Fachleute im Betrieb, z.B. den Betriebsarzt, hinzuzuziehen. Mit ihrer Hilfe und den Vorgesetzten lassen sich gemeinsam Stressfaktoren reduzieren. Es kann auch ratsam sein, die betriebliche Interessenvertretung einzuschalten. 

Anleitung zum Fragebogen

Gehen Sie bitte den Fragebogen durch. Prüfen Sie, wieweit die Aussagen auf Sie, Ihre Gewohnheiten und die Bedingungen, unter denen Sie leben, zutreffen. Entscheiden Sie, wie häufig die Situation bei Ihnen auftritt und wie unangenehm sie Ihnen ist. Klicken sie das entsprechende Kästchen an - es erscheint ein Häkchen - und multiplizieren Sie die Werte Häufigkeit und Bewertung miteinander. Tragen Sie das Produkt in die Spalte Ergebnis ein. Wiederholen Sie Ihre Selbstanalyse dann, wenn Sie Verbesserungsmaßnahmen umgesetzt haben und vergleichen Sie die Ergebnisse. 

Der Fragebogen steht auch als Word-Dokument zum Download bereit. Drucken Sie ihn nach dem Download in MS-Word aus, das erleichtert Ihnen die Arbeit mit dem Fragebogen.  

  • download Fragebogen als Word-Dokument  (71,5 kB)  

mögliche
Stressoren

Häufigkeit

Bewertung

Belas-
tung*

nie


0

manch-
mal

1

häufig


2

sehr
oft

3

nicht
störend

0

kaum
störend

1

ziem-
lich
störend
2

stark
störend

3

Ergebnis

Termindruck

 

 

 

 

 

 

Zeitnot, Hetze

 

 

 

Dienstreisen

Ungenaue,
widersprüchliche
Anweisungen
und Vorgaben

hohe
Verantwortung

Aufstiegs-
wettbewerb,
Konkurrenzdruck

Konflikte mit
Kollegen

Konflikte mit
Untergebenen

Ärger mit dem
Chef

 

Ärger mit
Kunden

Ungerecht-
fertigte
Kritik an mir

dauerndes
Telefonklingeln
und andere
Störungen

Informations-
überflutung

neuer Aufgaben-
oder
Verantwortungs-
bereich

hochkomplexe
Anforderungen

Anruf von
Vorgesetzten

Autofahren in
Stoßzeiten

Rauchen

Alkoholgenuss

Bewegungs-
mangel

hohe Eigen-
ansprüche

mangelhafte
Unterstützung

fehlende
Vorbereitung

eingeschränkter
Handlungs- und
Entscheidungs-
spielraum

Endergebnis

*In die Spalte Belastung eintragen: Häufigkeit * Bewertung

Je höher das Endergebnis, um so größer ist die Stressbelastung.

Der Test dokumentiert Ihr subjektives Belastungsempfinden. Ein konkreter "Grenzwert" zwischen einem unbedenklichen und einem bedenklichem Ergebnis existiert bei diesem Test nicht. Sie entscheiden selbst über die Bewertung des Ergebnisses und darüber ob Sie Arbeitsbedingungen und Verhaltensweisen ändern wollen. Der Test zeigt Ihnen, welche Stressoren hohe Belastungswerte haben und lässt sich als Prioritätenliste für Ihre persönlichen Veränderungsvorhaben nutzen.

Quelle - verändert: A. Wagner-Link: Der Stress, hg. von Techniker Krankenkasse 2001

 

Der Servicebereich

Literatur

Angelika Wagner-Link:
Der Stress. Stressoren erkennen. Belastungen vermeiden. Stress bewältigen.
hg. von Techniker-Krankenkasse
Hamburg 22. Auflage 2012
Bezug: Techniker Krankenkasse, Hauptverwaltung, 22291 Hamburg und www.tk.de (download)

Berufsgenossenschaftliche Information BGI 597-13:
Stress. Reihe Arbeit und Gesundheit Basics,
Minibroschüre, hg. von DGUV, 2011
Bezug: Universum Verlag Wiesbaden www.universum.de

Vereinigung der Metall-Berufsgenossenschaften:
Stress am Arbeitsplatz.
Berufsgenossenschaftliche Information BGI 609, 2003

 

Bücher und Broschüren zum Thema Psychischen Belastungen und Stress 

Verwandte Themen

Letzte Änderung: 14.6.2012

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

Literaturtipp
  • DGUV: Stress. Arbeit und Gesundheit Basics  


mehr

Verwandte Themen
Download
  • Fragbogen verfügbar als  download  (71,5 kb)