ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Elf Thesen zur Arbeit der Zukunft

Gute Arbeit - auch übermorgen

"Gute Arbeit ist menschengerecht gestaltete Arbeit" lautet die erste These des DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann. Eine Arbeit, die nicht psychisch krank macht. Gute Arbeit braucht aber auch die Möglichkeit, sich zu qualifizieren und weiterzuentwickeln. Denn noch immer gilt die Faustregel: Je höher der Bildungsabschluss, desto besser sind die Chancen auf Teilhabe am Arbeitsmarkt und an der Gesellschaft. Liegt die Arbeitslosenquote von Akademikern bei 2,5 Prozent, sind bei den An- und Ungelernten 20 Prozent arbeitslos. Und dieser Trend wird sich noch verschärfen: Der Einsatz neuer Technologien, der Abbau von Hierarchien im Betrieb, die Verlagerung koordinierender Aufgaben auf die ausführende Ebene – all das stellt höhere Anforderungen an die Beschäftigten. Bildungsabschluss, Qualifizierung und Gute Arbeit hängen also zusammen. Das Recht auf eine gute Bildung und Ausbildung ist zentral, wenn es darum geht, den Menschen ein Leben und eine Arbeit in Würde zu bieten.

Alle elf Thesen sind in dem Beitrag der Gegenblende nachzulesen (Ausgabe: 9. Juni 2015).

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr