ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Veranstaltung: Gute Arbeit in der digitalen Arbeitswelt

Lösungen aus der Perspektive des Gesundheitsschutzes, der Qualifizierungs- und Sozialpolitik

Produkte und Software werden zunehmend digital vernetzt, in mobiler Arbeit und in neuen Formen des Projektmanagements entwickelt. Verbreitete Schlagworte sind Lean, Agile und Scrum. Die damit verbundenen neuen Formen der Projektsteuerung haben weitreichende Folgen für die Arbeitsbelastung, für den Status der Wissensarbeiter, für die Personalführung und die individuellen Karrierewege. Arbeit wird flexibler, mobiler und sie findet zu einem großen Anteil in neuen digitalisierten Handlungsräumen statt. Ergebnis dieser Entwicklung ist eine vielfältige moderne Arbeitswelt mit Chancen, aber auch neuen Risiken für die Beschäftigten. Der Workshop wirft einen Blick hinter die Schlagworte. Es geht darum, Handlungsmöglichkeiten im Gesundheitsschutz, in der Qualifizierungs- und der Sozialpolitik zu erkennen.

Zum Thema Industrie 4.0 referiert Professor Dr. Hartmut Hirsch-Kreinsen von der TU Dortmund. "Gute Arbeit in der digitalen Arbeitswelt - aus Sicht der Gewerkschaften" ist das Thema von Hans-Jürgen Urban vom geschäftsführenden Vorstand der IG Metall. Andreas Boes und Tobias Kämpf vom ISF Münschen geben einen Überblick über die Wissensarbeit aus wissenschaftlicher Perspektive. Eric Jäger, Betriebsratsvorsitzender von Robert Bosch in Abstatt, schaut sich die Wissensarbeit aus der betrieblichen Praxis an.

Der Workshop wird vom Projekt WING veranstaltet und findet am 23. Juni ab 9.30 Uhr im Gewerkschaftshaus Frankfurt, Wilhelm-Leuschner-Straße 67-77, statt. Infos zu Kosten und Anmeldungen gibt es beim Bildungswerk Rhein/Main. Per Mail an tamara.kahraman@biwe-ffm.de. Der Workshop kostet 110 Euro zzgl. Mehrwertsteuer.

 

 

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr