ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Handlungshilfe: Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Auch wenn es an Grenzwerten fehlt

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Unter- und Überforderung, Zeitdruck und hohe Zielvorgaben Beschäftigte bei der Arbeit zu schaffen machen. Es ist auch kein Geheimnis, dass längst nicht alle Unternehmen mittels einer Gefährdungsbeurteilung die psychischen Belastungen ermitteln und die Ursachen abstellen. Immer noch gibt es viele Unklarheiten bei den Untersuchungsmethoden und beim Vorgehen im Betrieb. Das liegt oft auch daran, sagt die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft, dass hier nicht mit Grenzwerten und Checklisten gearbeitet werden kann. Wie es dennoch gelingen kann, ist in der Handlungshilfe zu lesen. Sie räumt mit Missverständnissen auf und zeigt Schritt für Schritt von der Planung über die Ermittlung von Gefährdungen bis hin zur Wirksamkeitskontrolle, wie ein Unternehmen vorgehen kann.

Die Handlungshilfe der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft kann hier heruntergeladen werden.

 


 

 

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr