ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Mehr Rückenbeschwerden durch Computerarbeit

Langzeitstudie (1998 bis 2008) des BKK Bundesverbandes

Aktuell leiden zwei Drittel der Bundesbürger unter Rückenschmerzen - vor zehn Jahren war es "nur" die Hälfte. Dies geht aus den Ergebnissen der Langzeitstudie des BKK Bundesverbandes hervor, bei der 6.013 Personen ab 14 Jahren im April/Mai 2008 befragt wurden. Allerdings gibt rund die Hälfte der Befragten an, nur gelegentlich unter Rückenschmerzen zu leiden. Besonders stark angestiegen ist die Zahl derjenigen mit chronischen Beschwerden: Im Vergleich zum Jahr 1998 hat sich ihre Zahl verdoppelt.

Zugenommen haben laut Studie die computerbedingten Beschwerden. In der Gruppe der Betroffenen mit temporären Verspannungen klagen überdurchschnittlich viele über Beschwerden, die offenbar mit ihrem (Computer)-Arbeitsplatz zusammenhängen: Die Schmerzen liegen überwiegend im oberen Rückenbereich. Die Betroffenen sehen die Ursache ihrer Schmerzen häufig in ungünstiger Körperhaltung und zu langem Sitzen. Sie gehen seltener als der Durchschnitt zum Arzt, verzichten eher auf Medikamente und setzen mehr auf Massagen und Bewegung zur Schmerzlinderung. Diese Gruppe ist häufig weiblich und 14 bis 39 Jahre alt.

Details der Langzeitstudie mit Analysen und Grafiken sowie die Typisierung der Rückenschmerzbetroffenen gibt es ebenso wie Bildmaterial zur Behandlung von Rückenbeschwerden unter www.bkk.de/ruecken. Fakten, Daten und downloadfähige Grafiken zum Thema Rückenschmerzen bietet ein Faktenspiegel (PDF, 4 Seiten).

Weitere Infos in einer Pressemeldung vom November 2008.

Quelle/Urheber: BKK/ergoRed

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr