ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Fehlzeiten kein Indikator für Gesundheit der Beschäftigten

BAuA zur Krankenstand-Statistik des Bundesministeriums für Gesundheit

Einen Rekordtiefstand seit Einführung der Krankenstand-Statistik im Jahr 1970 meldete das Bundesministerium für Gesundheit im Juli 2009. Danach lag im ersten Halbjahr 2009 der Krankenstand in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) durchschnittlich bei 3,24 Prozent. Die Meldung löste eine rege Diskussion um den Gesundheitszustand der Beschäftigten in Deutschland aus, obwohl sich mit diesen Zahlen keine Ursachenforschung betreiben lässt. Dabei wurde auch das Phänomen des Präsentismus genannt. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat die Erkenntnisse zum Präsentismus in einer Pressemeldung vom 24. Juli 2009 zusammengefasst und weist auf Risiken hin. Präsentismus bezeichnet ein Verhalten, bei dem Beschäftigte krank zur Arbeit gehen. Folglich können aus dem Rückgang der Fehlzeiten keine Schlüsse auf den tatsächlichen Gesundheitszustand der Beschäftigten gezogen werden, so die BAuA.

Weitere Informationen auch in der Ausgabe 2/2009 von baua: Aktuell.

Quelle/Urheber: BAuA/ergoRed

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr