ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

2. Jahrestagung "Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz 2020"

"Innovationsfähigkeit stärken – Wettbewerbsfähigkeit erhalten" am 4. und 5. Dezember 2008 im Technologiezentrum Aachen

Die vielfältigen strukturellen Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft prägen die Gestalt der modernen Arbeitswelt heute und in Zukunft. In den letzten Jahren hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass die vielfältigen Herausforderungen, die diese Veränderungen bedeuten, ohne einen präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutz kaum zu bewältigen sind.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert daher in seinem Forschungs- und Entwicklungsprogramm "Arbeiten – Lernen – Kompetenzen entwickeln. Innovationsfähigkeit in einer modernen Arbeitswelt" eine Vielzahl von Projekten zum präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutz. Aktuell werden 9 Einzelvorhaben und 18 Verbundprojekte mit 52 Teilvorhaben gefördert, die für die unterschiedlichen Teilaspekte zukunfts- und anwendungsorientierte Lösungen erarbeiten. Die Projekte sind so angelegt, dass alle für einen präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutz zuständigen Akteursgruppen in ihnen zusammenarbeiten: Unternehmen, Wissenschaft, Verbände, Gewerkschaften, Berufsgenossenschaften, Krankenkassen, Politik und andere.

Mit der 2. Jahrestagung "Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz 2020" am 4. und 5. Dezember 2008 im Technologiezentrum Aachen geben die Projekte Einblicke in das bisher Erreichte sowie ihre weiteren Vorhaben. Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft geben einen Ausblick auf das zukünftige Entwicklungspotential eines präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutzes und stellen bereits erfolgreich eingesetzte Maßnahmen vor. Ziel der Tagung ist, den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern.
Die Tagung bietet abwechslungsreiche Gelegenheiten für intensive Diskussionen: in Foren, in Workshops, auf dem Marktplatz. Diese sind so gestaltet, dass alle Teilnehmer die Möglichkeit haben, einen aktiven Beitrag zur Optimierung der erarbeiteten Strategien und Maßnahmen zu leisten. Zudem ergeben sich aus den Expertenvorträgen und Projektpräsentationen Anregungen, um die Strategien und Maßnahmen aus Sicht der Praxis als auch der Wissenschaft hinsichtlich ihrer Zukunftsfähigkeit zu erörtern.

Im Mittelpunkt stehen dabei folgende Kernthemen:

  • Präventions- und Gesundheitskompetenz: Selbstmanagement lernen!
  • Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz – Neue Aufgaben für Multiplikatoren.
  • Wie Mitarbeiter und Unternehmen durch Gesundheitsmanagement gewinnen.
  • Nachhaltige Präventionsstrategien in der Wissensökonomie.
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz stärken durch innovative Netzwerke.

Die Teilnahmegebühr für die Tagung beträgt inkl. Verpflegung und Tagungsunterlagen 250 Euro inkl. MwSt., für das Abendprogramm 50 Euro inkl. MwSt. Die Rechnungsstellung erfolgt nach Eingang Ihrer Anmeldung.

Die Anmeldung zur Tagung ist ab sofort per Fax (0241-8091122) oder über Email an bach@zlw-ima.rwth-aachen.de bis zum 21. November 2008 möglich. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular zur Tagung finden Sie unter www.starg-online.de.

Quelle/Urheber: StArG/ergoRed

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr