ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Beruflicher Stress ist Schlafräuber Nummer eins

Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK)

Doppelt so viele Frauen wie Männer in Deutschland haben Schlafprobleme - während fast jede zweite Frau schlecht schläft, ist bei den Männern nur jeder Vierte betroffen. Das zeigt eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK), deren Ergebnisse im September 2008 veröffentlicht wurden. Schlafräuber Nummer eins ist beruflicher Stress, gefolgt von familiären und gesundheitlichen Problemen. Anlass zu Sorge gibt laut TK, dass jeder Fünfte, der öfter schlecht schläft, zu Schlaftabletten greift. Jeder vierte Betroffene nimmt natürliche Schlafhilfen wie Baldrian.

Ausführliche Infos, Downloads, Fotos und Hinweise zu weiterführenden Informationen findet man auf den TK-Internetseiten und dem Stichwort "Schlaflos in Deutschland" und in einer Pressemitteilung.

Quelle/Urheber: TK/ergoRed

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr