ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

"Social Media - Fluch und Segen für die betriebliche Kommunikation?"

Arbeitsschutz Aktuell 2014 in Frankfurt: "Social Media" ist eines der zentralen Kongressthemen

Die stetig wachsende Nutzung sozialer Netzwerke wie Facebook, Twitter und YouTube hat tiefgreifende Folgen für Kommunikation und gesellschaftliche Prozesse. Auch im Arbeitsschutz führt kein Weg mehr an diesem Thema vorbei. Gerade die Möglichkeit, über die neuen Kommunikationskanäle ein breites Publikum oder gezielt bestimmte Zielgruppen zu erreichen, machen sie für den Arbeitsschutz so attraktiv. Gleichzeitig stellen sie Unternehmen und Organisationen aber auch vor große Herausforderungen. "Social Media – Fluch und Segen für die betriebliche Kommunikation?" ist 2014 eines der zentralen Kongressthemen im Rahmen der Arbeitsschutz Aktuell in Frankfurt.

"Der Kongress widmet sich in diesem Jahr auch den vielen Facetten der Nutzung der Sozialen Netzwerke im Arbeitsschutz. Diskussion und Austausch stehen hierbei klar im Fokus, so dass wir den Kongressblock in Form eines "World Café" durchführen. An vier Tischen eröffnen Gastgeberinnen und Gastgeber die Diskussionsrunden mit kurzen Statements oder Thesen, die dann von den Kongressteilnehmern diskutiert und reflektiert werden.", so Dr.-Ing. Wolfgang Damberg, Vorstand des Vereins Deutscher Revisionsingenieure (VDRI) und Mitglied im Präsidium der Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI) e.V., dem ideellen Träger von Kongress und Fachmesse.

Zu den vier Schlüsselthemen zählen: die Vielfalt der Nutzung der Sozialen Netzwerke, ihre Vor- und Nachteile, Fragen unternehmerischer Etikette und des Datenschutzes sowie der Blick in die Zukunft – jeweils im engen Kontext zum Arbeitsschutz. Die Rolle der Tischgastgeber oder -gastgeberinnen übernehmen Spezialisten und Experten für die Themen Öffentlichkeitsarbeit und Compliance sowie Vertreter aus Großbetrieben. Sie moderieren Diskussion und Meinungsaustausch an ihren Tischen.

"Austausch statt Referat - der Kongress möchte Teilnehmern Hilfestellung und Anregungen geben, welche Social-Media-Strategie im Einzelfall für ihre Organisation oder ihr Unternehmen praktikabel ist, wie sich eine solche umsetzen lässt und welche Risiken es dabei zu beachten gibt.", sagt Dr. Wolfgang Damberg.

Das besondere beim World-Café ist der effektive Austausch und die Vernetzung vieler Ideen in geringer Zeit. Die Kongressteilnehmer wechseln nach 30 Minuten jeweils an einen anderen Tisch, so dass jeder Teilnehmer zu jedem Thema diskutiert. Dies macht den Kongressblock für Laufpublikum eher ungeeignet.

Der Fachkongress Arbeitsschutz Aktuell – das Präventionsforum findet unter dem Motto: "Wandel der Arbeitswelt - sicher und gesund gestalten" vom 27. bis 29. August 2014 in Frankfurt am Main statt.

Quelle/Urheber: HINTE GmbH/ergoRed

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr