ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Kollegiale Hilfe durch betriebliche Ergonomieberater

Download-Broschüre der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Krankheitsstatistiken deuten darauf hin, dass es in der Gestaltung der Bildschirmarbeit noch immer einen Nachholbedarf gibt. So verursachen heute Muskel-Skelett-Erkrankungen beinahe ein Viertel aller Arbeitsunfähigkeitstage. Dabei verfügen wir über eine Vielzahl an Strategien und Techniken, um Fehlbelastungen an Bildschirmarbeitsplätzen wirksam zu vermeiden: Bewegung am Arbeitsplatz und dynamisches Sitzen, hochauflösende und flimmerfreie Bildschirme, mannigfach einstellbare Stühle, Sitz-Steh-Arbeitsplätze. Wie so oft handelt es sich nicht um ein Erkenntnis-, sondern um ein Umsetzungsproblem.

Das Beispiel der betrieblichen Ergonomieberater in der Finanzverwaltung NRW zeigt, wie durch eine engmaschige Betreuung und Beratung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Effizienz von Gestaltungsmaßnahmen verbessert werden kann. Die Broschüre "Über die Schulter geschaut - Kollegiale Hilfe durch betriebliche Ergonomieberater", die im Oktober 2012 von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) als PDF-Download veröffentlicht wurde, sammelt Argumente für eine betriebliche Ergonomieberatung, nennt Voraussetzungen und gibt Hinweise, was bei der Umsetzung zu beachten ist.

Quelle/Urheber: BAuA/ergoRed

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr