ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Arbeitsschutzkonferenz

Folgen von Regelungslücken und Sparmaßnahmen 

Das WSI und LIA.nrw stellen fest, dass zwei Säulen ihre Tragfähigkeit verlieren: Die staatliche Arbeitsschutzaufsicht der Länder fällt Sparhaushalten und Stellenstreichungen zum Opfer während sich die betriebliche Arbeitnehmermitbestimmung in Klein- und Mittelbetrieben nur mehr schwerlich durchsetzen lässt. Vor diesem Hintergrund bergen politische Strategien, die primär auf den Rückbau staatlicher Ressourcen zielen und die Einhaltung von Vorschriften dem guten Willen überlassen, erhebliche Gesundheitsgefahren. Hinzu kommen schutzgefährdende Regelungslücken. Betroffen sind vor allem Beschäftigte in betriebsratslosen Klein- und Mittelbetrieben. Der Blick ins Ausland zeigt, dass Deutschland mit dieser problematischen Entwicklung nicht alleine steht. Zu fragen ist, welche Konsequenzen Experten/innen daraus ziehen. Zur Diskussion werden mehrere Handlungsbedarfe gestellt, die konkret in zwei Richtungen zielen: Stärkung der Aufsicht und Stärkung der Mitspracherechte von Beschäftigten bei der Bestellung von Sicherheitsbeauftragten.

Die Konferenz findet am 16. Oktober in der Jugendherberge in Düsseldorf statt. Tagungsgebühren werden nicht erhoben. Anmeldeschluss ist am 25. September. Das Programm und Anmeldemodalitäten sind hier zu lesen.

 

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr