ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Ausbildung zum/zur betrieblichen Gesundheitsberater/in

Erste Anlaufstelle bei Gesundheitsfragen im Betrieb

Gesundheit im Betrieb gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die steigende Arbeitsverdichtung, der demografische Wandel, digitale Arbeit sowie der Wunsch der Beschäftigten nach Vereinbarkeit von Arbeit und Familie erfordern ein maßgeschneidertes Gesundheitsmanagement im Betrieb. Betriebliches Gesundheitsmanagement zielt ab auf die Unternehmenskultur, die Unternehmensführung, das Betriebsklima, die Arbeitsgestaltung und -organisation sowie die Qualifikation und das Gesundheitsverhalten der Beschäftigten. Es verknüpft den Arbeitsschutz mit der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Die Betriebliche Interessenvertretung kann das Gesundheitsmanagement fördern und mitgestalten. Sie muss von Beginn an am Prozess beteiligt sein und kann durch ihr Initiativrecht auch eigene Themen aufgreifen und Prozesse anschieben. Sie begleitet und kontrolliert die Schritte des Arbeitgebers und ist aktiv eingebunden in den Prozess der Gefährdungsbeurteilung.

Gesundheitsberaterinnen und -berater sind für die Beschäftigten eine betriebsinterne erste Anlaufstelle bei allen gesundheitlichen und psychosozialen Fragestellungen, Suchterkrankungen, Konflikten oder in Krisensituationen. Sie ergänzen die außerbetrieblichen professionellen Beratungs- und Behandlungseinrichtungen und haben eine Informations- und Vermittlungsfunktion. In der Ausbildung zur Betrieblichen Gesundheitsberaterin/zum Betrieblichen Gesundheitsberater erhalten die Teilnehmenden einen umfassenden Einblick in den Betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz, in die arbeitsbezogenen Gesundheitsrisiken und deren Präventionsmöglichkeiten. Darüber hinaus erlernen sie Beratungstools für die individuelle Begleitung und Beratung in Gesundheitsfragen von Kolleginnen und Kollegen und Durchsetzungsstrategien, um Maßnahmen beim Arbeitgeber zu verhandeln. Die Qualifizierung befähigt dazu, sozial kompetent und handlungsfähig im Betrieb zu agieren, um das Betriebliche Gesundheitsmanagement im Sinne der Beschäftigten mitzugestalten.

Im Rahmen der Ausbildung ist vorgesehen, eigene Projekte oder Aktivitäten zum Gesundheitsmanagement im Betrieb zu initiieren. Über die einzlnen Module, Termine, Tagungsstätten, Kosten und Anmeldemodalitäten informiert AUL.

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr