ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Broschüre: Besser leben mit Schichtarbeit

Persönliche Belastungsfaktoren ausfindig machen

Wie groß das Ausmaß an körperlichen und sozialen Belastungen durch Wechselschicht und Nachtarbeit im Einzelfall ist, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. „Ziel einer physiologisch (physikalisch, biochemisch) begründeten Arbeitsbewertung ist es, Leistungsanforderungen und individuelle Leistungsvoraussetzungen in Einklang zu bringen“ (Knauth 1983). Das bedeutet, nur wenn wir nicht an unserer Leistungsgrenze oder sogar dauerhaft darüber arbeiten, sind wir vor langfristigen Gesundheitsgefahren durch unsere Arbeitstätigkeit geschützt, heißt es in der Broschüre. Manche bewältigen Schichtarbeit gut, andere kommen weniger gut damit zurecht. Wissenschaftliche Untersuchungen und die Ergebnisse von befragten Schichtarbeiterinnen und Schichtarbeitern lassen jedoch darauf schließen, dass sich die Rahmenbedingungen und Verhaltensweisen, auf die diese Unterschiede zurückzuführen sind, beeinflussen lassen. Im Klartext heißt das: Wenn es gelingt, diejenigen Faktoren ausfindig zu machen, die jemanden persönlich im Zusammenhang mit Schichtarbeit besonders belastet, gibt es die Möglichkeit, sich durch entsprechende Veränderungen zu entlasten. Beim Aufspüren der Belastungsursachen wie der Suche nach Lösungsmöglichkeiten hilft die Broschüre des Dachverbandes der Betriebskrankenkassen (BKK).

Mehr Informationen, Bestellmöglichkeiten und Download sind hier zu finden.

 

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr