ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Berufsbegleitende Weiterbildung "Betriebliches Gesundheitsmanagement" (09.12.2010)

Am 21. Februar 2011 beginnt der nächste Studienjahrgang der berufsbegleitenden Weiterbildung "Betriebliches Gesundheitsmanagement" an der Universität Bielefeld.
mehr

Arbeiten aus dem Koffer: Macht Mobilität krank? (09.12.2010)

Die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) veranstaltete im August 2010 den 3. iga-Expertendialog mit dem Thema "Arbeiten aus dem Koffer: Macht Mobilität krank?" Die IGA dokumentiert die Veranstaltung auf ihren Internetseiten mit drei kurzen Videos und den Präsentationen der Referenten.
mehr

"Gesund führen" - Tipps zur psychischen Gesundheit (09.12.2010)

Der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW) hat fünf Ratschläge zusammengestellt, wie psychische Erkrankungen am Arbeitsplatz vermindert werden können.
mehr

Neue Fachschrift "Schall- und Lärmwirkung" (09.12.2010)

Der bso Verband Büro,- Sitz- und Objektmöbel e. V. hat eine neue Fachschrift zu den Grundlagen des Hörens, den Schallwirkungen und Maßnahmen im Büroumfeld veröffentlicht. Die Broschüre wird als 64-seitiges PDF-Download angeboten.
mehr

Online-Umfrage zur Arbeitszeitgestaltung (09.12.2010)

Das Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG) führt eine Online-Umfrage zum Thema "Arbeitszeitgestaltung im Kontext der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben" durch und bittet um Mithilfe.
mehr

DGB-Index Gute Arbeit 2010 vorgestellt (09.12.2010)

Am 7. Dezember 2010 wurde der DGB-Index Gute Arbeit 2010 in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Schwerpunkte sind: Folgen der Wirtschaftskrise und Arbeitsintensivierung. Der Bericht und weitere Informationen werden online angeboten.
mehr

Innovative und produktive Arbeitszeit auch in kleinen Unternehmen (09.12.2010)

Rund 60 Teilnehmende aus Unternehmen, Beratung und Wissenschaft diskutierten auf der Auftaktveranstaltung des Projekts "ArbeitsZeitGewinn in kleinen und mittleren Unternehmen" am 22. September 2010 in Darmstadt unter dem Motto "Innovativ – Produktiv – Gesund" die Möglichkeiten und Potenziale betrieblicher Arbeitszeitgestaltung. Die Dokumentation der Tagung kann jetzt heruntergeladen werden.
mehr

Viele Beschäftigte glauben nicht, bis zur Rente durchzuhalten (09.12.2010)

Die meisten Beschäftigten in anstrengenden Berufen sorgen sich, wie lange sie durchhalten. Mit gutem Grund, sagen Falko Trischler und Markus Holler vom Internationalen Institut für Empirische Sozialökonomie (Inifes). Ihre von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Expertise zeigt: Nicht nur schwere und einseitige körperliche Arbeit zehrt an der Gesundheit und erzwingt häufig ein vorzeitiges Ende des Erwerbslebens. Auch psychische Belastungen und ein Mangel an Autonomie beeinträchtigen auf Dauer Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit.
mehr

Berufliche Wiedereingliederung depressiv erkrankter Beschäftigter (09.12.2010)

Das Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung BGF hat eine Expertise veröffentlicht, in der der aktuelle Wissensstand zu Einflüssen der Arbeitswelt (Schwerpunkt psychosoziale Belastungen) auf die Entwicklung depressiver Erkrankungen sowie zu Determinanten der beruflichen Wiedereingliederung dargestellt wird.
mehr

Analyse betrieblicher Mitarbeiterbefragungen (09.12.2010)

Gesunde Arbeitsbedingungen stehen für die meisten Beschäftigten in Deutschland an vorderer Stelle. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse bundesweiter Mitarbeiterbefragungen durch das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO). Die Untersuchung bestätigt ferner den Trend, dass psychische Belastungen am Arbeitsplatz zunehmen.
mehr

Psychische Gesundheit und seelisches Wohlbefinden am Arbeitsplatz (08.12.2010)

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) veranstaltete 2009 eine Tagung zum Thema Psychische Gesundheit und seelisches Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Jetzt ist die Tagungsdokumentation in erschienen und kann auf den WHO-Internetseiten englischer Sprache heruntergeladen werden.
mehr

Vorbeugen statt niesen (08.12.2010)

Unfallkassen und Berufsgenossenschaften geben Tipps, wie Sie gesund durch den Winter kommen.
mehr

Prävention lohnt sich auch im Büro (07.12.2010)

In der Schweiz ereignen sich im Dienstleistungssektor mehr als die Hälfte aller Arbeitsunfälle. Diese oft verkannte Tatsache veranlasste die Eidgenössische Koordinationskommission für Arbeitssicherheit EKAS zu einer Präventionskampagne in Bürobetrieben. Sie weist insbesondere KMU auf einfache Maßnahmen mit hohem Nutzen hin.
mehr

Gesundheit, Kreativität und Innovation im Büro gehören zusammen (07.12.2010)

Mit hochkarätigen Referenten und gut 50 Teilnehmern fand am am 26.Oktober 2010, dem ersten Messetag der Orgatec 2010 die Fachtagung "Erfolg ist kein Zufall - Präventionskultur und Gesundheitskompetenz im Büro" statt. Im Mittelpunkt standen Konzepte, Praxisdarstellungen und Erfolgfaktoren für gesunde und erfolgreiche Arbeit im Büro.
mehr

Arbeit am Gängelband (24.11.2010)

Über 80 Experten aus Call- und Service Centern diskutierten auf einer Tagung des TBS-Netzwerkes in Kassel über Arbeitsgestaltung im Kunden- und Service-Center.
mehr

Beiträge zur Arbeitspolitik und Arbeitsforschung (01.11.2010)

Mit dem Reader "Beiträge zur Arbeitspolitik und Arbeitsforschung" legt der IG Metall-Arbeitskreis Arbeitspolitik und Arbeitsforschung ein erstes Arbeitsergebnis vor. Die Veröffentlichung, die zum Herunterladen angeboten wird, beinhaltet ein Diskussionspapier zu Handlungsfeldern und Aufgaben arbeitspolitischer Forschung und Praxis aus Sicht der IG Metall und eine Übersicht über Forschungsstände und Forschungslücken in wichtigen Themenfeldern der Arbeitspolitik aus Sicht der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.
mehr

Gesundheitliche und soziale Auswirkungen langer Arbeitszeiten (29.10.2010)

In ihrer Dissertation konnte Anna Wirtz anhand von Ergebnissen der Sekundäranalyse von deutschen und europäischen Befragungen zeigen, dass mit zunehmender Dauer der wöchentlichen Arbeitszeit das Risiko für gesundheitliche und soziale Beeinträchtigungen deutlich steigt. Die Studie ist jetzt als Download-Fachbeitrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erschienen.
mehr

Ratgeber zur Gefährdungsbeurteilung veröffentlicht (29.10.2010)

Mit dem neuen "Ratgeber zur Gefährdungsbeurteilung" gibt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Fachleuten eine branchenunabhängige Handlungshilfe an die Hand, um die Gefährdungsbeurteilung sicher durchzuführen. Das 630 Seiten starke Kompendium ist als Loseblattsammlung konzipiert. Mehr Informationen und Leseproben online.
mehr

Studie: Bildschirmarbeit in der Produktion verbessern (29.10.2010)

Bildschirmarbeitsplätze in der Produktion entsprechen häufig nicht den Anforderungen der Bildschirmarbeitsverordnung. Das geht aus der aktuell veröffentlichten Studie "Bildschirmarbeit in der Produktion" der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hervor. Alle 172 in der Studie untersuchten Arbeitsplätze wiesen Mängel auf. Die Studie wird zum Herunterladen angeboten.
mehr

Praxishilfen zur Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen (28.10.2010)

Am 30. September 2010 fand die Abschlussveranstaltung zum Förderschwerpunkt 2007 des BMAS-Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen "Belastungen des Muskel-Skelett-Systems bei der Arbeit - integrative Präventionsansätze praktisch umsetzen" statt. Die Präsentationen der Veranstaltung und die in den Projekten erarbeiteten Handlungshilfen werden zum Herunterladen angeboten.
mehr

Schicht- und Nachtarbeit - Leben und arbeiten gegen die innere Uhr (28.10.2010)

In der Kurzbroschüre "Schicht- und Nachtarbeit - Leben und arbeiten gegen die innere Uhr" findet man Tipps, wie sich Schichtpläne möglichst gut gestalten lassen und wie Schichtarbeiter für ihre Gesundheit aktiv werden können: von der auf den Arbeitsrhythmus abgestimmten Ernährung bis hin zum erholsamen Schlaf und zur sinnvollen Freizeitplanung. Die Broschüre der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) kann als PDF (14 Seiten) heruntergeladen werden.
mehr

Mediathek für Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung (28.10.2010)

In der Mediathek für Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung finden Akteure des Arbeits- und betrieblichen Gesundheitsschutzes seit dem 1. Oktober 2010 Links zu ca. 120 Arbeitsschutzfilmen oder -clips. Diese sind Fachkategorien zu Themen wie Büro- und Bildschirmarbeitsplätze, Gefahrstoffe, Persönliche Schutzausrüstung oder Lärm zugeordnet. Den Bedarf für ein derartiges Portal zeigte Anfang des Jahres eine Umfrage im Rahmen der Berliner Initiative Gesunde Arbeit (BIGA).
mehr

Sicherheit am Arbeitsplatz: Wirtschaftliche Anreize zahlen sich aus (28.10.2010)

Unternehmen zu fördern, die in die Risikoprävention investieren, lohnt sich. Das zeigt ein Bericht der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA). Der vollständige Bericht sowie ein zusammenfassendes Factsheet sind auf den EU-OSHA-Internetseiten verfügbar.
mehr

Mit Green IT Energie und Geld sparen (28.10.2010)

Um das Verständnis für eine effiziente und schonende Nutzung von Rohstoffen und Energie bei der Anschaffung und Verwendung von IT-Geräten zu wecken und die dazu notwendigen Informationen zu vermitteln, hat das Innenministerium Baden-Württemberg den Flyer "Green IT - beim Heimcomputer Energie und Geld sparen" veröffentlicht. Der 10-seitige Flyer wendet sich vor allem an private Käufer und Nutzer von IT-Technik für den Arbeitsplatz und wird als PDF-Download angeboten.
mehr

Fit für den Tag - Tipps zur gesunden Ernährung (28.10.2010)

Unter dem Titel "Fit für den Tag" informiert Arbeit und Gesundheit next - ein Medienangebot der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) für berufliche Schulen - über Mittagstief, Magenknurren und Flüssigkeitsmangel. Außerdem gibt es Tipps für ein optimales Frühstück sowie eine Übersicht mit empfohlenen Mengen der Nährstoffe, die man täglich benötigt.
mehr

Die neue DGUV Vorschrift 2 (28.10.2010)

Das Thema in der Ausgabe 9/2010 von "Arbeit und Gesundheit spezial" ist die neue Unfallverhütungsvorschrift "Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit" (DGUV Vorschrift 2), die am 1. Januar 2011 in Kraft treten wird. Das 4-seitige PDF enthält u. a. eine Übersicht der Betreuungsmodelle und eine Tabelle, in der Beispiele für die Gruppenzugehörigkeit aufgrund der Betriebsart mit daraus abgeleiteten Gesamtbetreuungszeiten aufgezeigt werden.
mehr

Neue Reihe Praxis-Kompakt für Kleinstbetriebe (24.10.2010)

Mit der neuen Reihe PRAXIS-KOMPAKT bietet die VBG kleinen Unternehmen konkrete Hilfen, wie sie mit dem zunehmenden Arbeitsdruck besser umgehen und wie sie gesünder sowie effektiver arbeiten können.
mehr

Nehmen psychische Erkrankungen zu? Wenn ja, was kann man tun? (24.10.2010)

Ab sofort können Betriebs- und Werksärzte an der Online-Befragung "Psychische Gesundheit im Arbeitsalltag von Betriebs- und Werksärzten" teilnehmen. Ziel der Befragung der Stiftung Deutsche Depressionshilfe ist es, den Handlungsbedarf für den Umgang mit psychischer Gesundheit/Krankheit in Unternehmen zu erfassen.
mehr

Wenn Arbeit krank macht - Burnout (19.10.2010)

"A+A Internationale Fachmesse mit Kongress" hat auf Facebook aktuelle Online-Informationen zum Thema Burnout zusammengestellt. Neben einer Reihe von hilfreichen Online-Informationen finden Angestellte, Unternehmer, Betroffene und Interessierte u. a. Studien, Filmmaterial und Webportale mit Tipps zur Prävention von chronischer Erschöpfung.
mehr

Deutscher Arbeitsschutzpreis geht in eine neue Runde (19.10.2010)

Seit dem 19. Oktober 2010 läuft die Bewerbungsphase zum Deutschen Arbeitsschutzpreis 2011. Bewerben können sich bis zum 28. Februar 2011 Unternehmen und Institutionen unabhängig von Größe und Branche ebenso wie Einzelpersonen. Prämiert werden Produkte und Arbeitsschutzmaßnahmen, die auf vorbildliche Weise die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz fördern.
mehr

Burnout: der Arbeitsunfall im Call Center (09.10.2010)

Schafft sich das Call Center mit dem Burnout seinen eigenen „Arbeitsunfall“? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt Ulrike Gmachl-Fischer in ihrem Online-Fachbeitrag "Vom heißen Draht zum Burnout im Call Center. Ursachen - Verläufe - Symptome - Prävention".
mehr

Arbeitswelt im Wandel: Zahlen - Daten - Fakten 2010 erschienen (20.09.2010)

Die Broschüre "Arbeitswelt im Wandel" ist jetzt von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in der aktuellen Ausgabe 2010 veröffentlicht worden. Mit Zahlen, Daten und Fakten informiert sie kompakt und übersichtlich über wichtige und aktuelle Aspekte der heutigen Arbeitswelt. Die Broschüre steht als 88-seitiges PDF-Download zur Verfügung.
mehr

Schlechte Arbeitsbedingungen: Nur Minderheit erreicht reguläres Rentenalter (20.09.2010)

Schlechte Arbeitsbedingungen beeinträchtigen das ganze Leben: Wer im Erwerbsverlauf meist körperlich schwere Arbeit leistet, wird in der Folge häufiger arbeitslos, muss meist früher aus dem Beruf ausscheiden und hat in der Regel auch eine niedrigere Rente. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie des Internationalen Instituts für Empirische Sozialökonomie (Inifes). Die Forschungsergebnisse stehen als 72-seitiges PDF-Download zur Verfügung.
mehr

Gewerkschaften verbessern Arbeitsbedingungen und Wohlstand (20.09.2010)

Zwei aktuelle wirtschaftswissenschaftliche Arbeiten unterstreichen die positive Rolle der Gewerkschaften beim Arbeits- und betrieblichen Gesundheitsschutz. Die Discussion papers der Gutenberg School of Management and Economics (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) werden als PDF-Downloads angeboten.
mehr

Top-Thema auf A+A: Gefährdungsbeurteilung (20.09.2010)

"A+A Internationale Fachmesse mit Kongress" hat auf Facebook aktuelle Online-Informationen zum Thema Gefährdungsbeurteilung zusammengestellt. Mit Hilfe dieser Informationen können Unternehmer einfach und schnell Gefährdungsbeurteilungen in ihren Betrieben durchführen.
mehr

Förderung und Erhalt intellektueller Fähigkeiten für ältere Arbeitnehmer (20.09.2010)

Die Forschungs- und Umsetzungsergebnisse des INQA-Projekts PFIFF "Programm zur Förderung und zum Erhalt intellektueller Fähigkeiten für ältere Arbeitnehmer" sind jetzt als INQA-Bericht erschienen. Der Bericht umfasst 110 Seiten und kann als PDF-Download heruntergeladen werden.
mehr

Vereinbarkeit von Familie und Beruf bleibt für Beschäftigte ein Kernthema (20.09.2010)

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wünschen sich mehr Zeit für ihre Familie. Dies geht aus dem Monitor Familienleben 2010 des Instituts für Demoskopie Allensbach hervor, den Bundesfamilienministerin Kristina Schröder Ende August 2010 vorgestellt hat. Zentrales Ergebnis der Untersuchung: Auch in Zukunft soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf Kernaufgabe der Familienpolitik sein.
mehr

Ältere Arbeitnehmer im beruflichen Veränderungsprozess (20.09.2010)

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) bietet auf ihren Internetseiten die Dokumentation zur Tagung "Ältere Arbeitnehmer im beruflichen Veränderungsprozess - Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Kompetenz erhalten und entwickeln" an. Der Tagungsbericht und die Präsentationen stehen als PDF-Downloads zu Verfügung.
mehr

Burnout: Diagnostik derzeit unklar (20.09.2010)

Die Differenzialdiagnose eines Burnout-Syndroms fällt schwer. Häufig kommen ähnliche Erkrankungen in Betracht. Wie das Burnout-Syndrom von diesen unterschieden wird, haben jetzt Wissenschaftler anhand der vorliegenden Studienliteratur untersucht. Sie zeigen, dass bislang keine einheitliche Definition des Burnout-Syndroms existiert. Der Forschungsbericht kann auf den Internetseiten des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) heruntergeladen werden.
mehr

Burnout und psychische Erschöpfung bremsen die Innovationskraft der IT-Branche (20.09.2010)

Welche Faktoren der Arbeit sind es, die bei Freelancern in der IT-Branche zu psychischen Problemen und Burnout führen können? Dieser Frage sind Wissenschaftler der Technischen Universität Dortmund in Kooperation mit verschiedenen Freelancer-Börsen mit einer Online-Befragung nachgegangen.
mehr

Indikatoren und Bestimmungsgrößen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes (31.08.2010)

Die neue Studie "Health at work - indicators and determinants" bietet einen Überblick über den aktuellen wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsstand zu Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz in Deutschland in bezug auf Indikatoren wie Fehlzeiten, Arbeitsunfälle oder Berufskrankheiten. Das Discussion Paper kann auf den Internetseiten des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) heruntergeladen werden.
mehr

Ab 1. 1. 2011 neues Konzept zur Regelbetreuung der Betriebe (31.08.2010)

Am 1. 1. 2011 wird die neu gefasste Unfallverhütungsvorschrift "Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit" als DGUV Vorschrift 2 in Kraft treten. Sie enthält neue, bundeseinheitliche Vorgaben für die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Regelbetreuung der Betriebe mit mehr als 10 Beschäftigten. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) berichtet.
mehr

Grundauswertung zur aktuellen BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung veröffentlicht (31.08.2010)

Ab sofort kann man sich einen Überblick über die Grundauswertung der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2005/2006 verschaffen. Ziel dieser in regelmäßigen Abständen durchgeführten Befragungen ist die Beschreibung der sich kontinuierlich verändernden Arbeitswelt. Dabei stehen auch Fragen zu Beanspruchung und gesundheitlichen Beschwerden im Fokus. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) bietet die Grundauswertung als PDF-Download an.
mehr

BKK Innovationspreis 2010: "Männergesundheit - Frauengesundheit" (24.08.2010)

Der BKK Landesverband Hessen hat den BKK Innovationspreis 2010 ausgeschrieben. Das Schwerpunkttehma ist "Männergesundheit - Frauengesundheit". Bewerben können sich Studierende mit den Zusammenfassungen ihrer Abschlussarbeiten, mit Projekten oder Konzeptionen zum Schwerpunktthema.
mehr

Krankenstand in Deutschland ist ungesund niedrig (06.08.2010)

Das Bundesgesundheitsministerium meldet, der Krankenstand steigt. BKK und DAK melden, die Krankmeldungen der Deutschen stagnieren. Wer misst hier eigentlich was und wie sieht es wirklich aus in deutschen Unternehmen? Der IG Metall-Experte für Gesundheit und Gute Arbeit, Klaus Pickshaus, gibt einen Überblick zum Zahlenwirrwarr.
mehr

Fachtagung: Gesund mit Strategie! (06.08.2010)

Das BMBF-geförderte Projekt InnoGema lädt am 15. September 2010 zu seiner Abschlussveranstaltung nach Berlin ein. Das Forschungsprojekt der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin präsentiert auf der Veranstaltung Ergebnisse und Erfahrungen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung.
mehr

BMBF fördert Forschung zur Bewältigung des demografischen Wandels (06.08.2010)

"Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel" ist das Thema einer neuer Förderbekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Projektskizzen können bis zum 23. August 2010 eingereicht werden.
mehr

Potential-Checks für Unternehmen (06.08.2010)

Das BMAS-geförderte Projekt "Gesunde Arbeit." bietet auf seinen Internetseiten zwei neue Potential-Checks an: Der Potential-Check "Gesundes Unternehmen" zeigt nach wenigen Mausklicks, ob Handlungsbedarf beim betrieblichen Gesundheitsmanagement besteht, der Potential-Check "Zukunftsfähige Region" liefert Hinweise auf Entwicklungspotentiale in den Handlungsfeldern von Regionalentwicklung und Wirtschaftsförderung.
mehr

Aktion "Lieb Dich!" Prävention mit Herz für Hirn (06.08.2010)

Die Aktion "Lieb Dich!" der VBG für Auszubildende verbindet Wissensvermittlung mit spannenden Online-Selbsttests.
mehr

Burnout, Mobbing, Cyberbullying (06.08.2010)

Studierende der Hochschule Darmstadt (h_da) haben sich im Rahmen einer Lehrveranstaltung mit den verschiedenen Formen psychosozialer Belastungen auseinandergesetzt. Entstanden ist daraus "Stoppt die Mobber", eine wissenschaftlich fundierte Informationswebsite für Betroffene und in die Thematik Involvierte.
mehr

Integration von Sicherheit und Gesundheitsschutz in die Unternehmensführung (06.08.2010)

Ein neuer Bericht und ein Factsheet der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz zeigen auf, wie Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz in die allgemeine Geschäftsführung integriert werden können.
mehr

Dynamisch sehen am PC (06.08.2010)

Das Infoportal "ecovital - Gesund am Bildschirm" bietet zwei Fachartikel zum Herunterladen an, die sich mit der Vermeidung von überhöhten Belastungen der Augen und der ergonomischen Gestaltung der Sehbedingungen am Arbeitsplatz beschäftigen. Autorin ist Barbara Brugger.
mehr

Evaluierung der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (06.08.2010)

Die Evaluierung der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) tritt in ihre praktische Phase. Der wissenschaftliche und sozialpolitische Beirat für die Evaluierung der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie hat sich am 1. Juli 2010 in Hamburg zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengefunden.
mehr

Versicherungsschutz beim Betriebssport (06.08.10)

Immer mehr Unternehmen bieten ihren Beschäftigten Möglichkeiten betriebssportlicher Aktivitäten. Diese stehen im Gegensatz zu privaten sportlichen Aktivitäten unter dem Versicherungsschutz der gesetzlichen Unfallversicherung, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Welche dies sind, darüber informiert die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) in ihrem Online-Thema des Monats.
mehr

Handlungshilfe für Beschäftigte zum Umgang mit Stress (06.08.2010)

In der Download-Broschüre "Kein Stress mit dem Stress" informiert der BKK Bundesverband darüber, was Beschäftigte tun können, um die Ursachen psychischer Belastungen am Arbeitsplatz erkennen und ausräumen zu können. Die Broschüre entstand im Rahmen des INQA-Projektes "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt" (psyGA).
mehr

Mehr Sicherheit durch ergonomisch gestaltete Arbeitsunterlagen (06.08.2010)

Handlungsfehler gehören zu den häufigen Ursachen für Unfälle und Betriebsstörungen. Durch Arbeitsunterlagen wie Betriebshandbücher und Arbeitsanweisungen lassen sich Fehler vermeiden. Mit einer neuen "Arbeitswissenschaftlichen Erkenntnis (AWE)" stellt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) eine Download-Handlungshilfe zur Verfügung, die die ergonomischen Gestaltungsanforderungen solcher Unterlagen vermitteln soll.
mehr

Hohe Arbeitsdichte kann depressiv machen (06.08.2010)

Eine Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat den Einfluss der Arbeitsbedingungen bei der Entstehung von Depressionen untersucht. Dabei wurden erstmals die Arbeitsintensität und der Tätigkeitsspielraum der Beschäftigten objektiv gemessen, anstatt sich auf subjektive Einschätzungen zu beziehen. Die Studie steht als PDF-Download zur Verfügung.
mehr

Fehlzeiten-Report 2010: Wettbewerbsvorteil Vielfalt (06.08.2010)

Der Fehlzeiten-Report 2010 zeigt exemplarisch, wie Unternehmen durch betriebliche Gesundheitsförderung Belastungen verringern, die durch unterschiedliche Lebens- und Arbeitsbedingungen entstehen. Zudem liefert der Report, der gemeinsam vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld herausgegeben wird, aktuelle Daten und Analysen zu den krankheitsbedingten Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft.
mehr

Ein Drittel aller psychisch kranken Arbeitnehmer wird am Arbeitsplatz stigmatisiert (06.08.2010)

Jeder dritte Beschäftigte in Deutschland, der nach einer psychischen Erkrankung an seinen Arbeitsplatz zurückkehrt, wird von Vorgesetzten oder Kollegen stigmatisiert. Dies ist ein Ergebnis einer Befragung von Psychiatern zum Thema Psychische Gesundheit, die von Wissenschaftler des Klinikums rechts der Isar der TU München durchgeführt wurde.
mehr

2009: Weniger Unfälle - Mehr Berufskrankheiten (03.08.2010)

Das Risiko, einen Arbeitsunfall zu erleiden, ist 2009 auf einen neuen Tiefstand gefallen. Das geht aus den Geschäfts- und Rechnungsergebnissen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor, die die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) am im Juli 2010 in Berlin vorgelegt hat.
mehr

Berufliche Gesundheitsförderung steigert die Produktivität und verbessert das Wohlbefinden (27.07.2010)

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) hat ihren Onlineauftritt um eine neue Rubrik zum Thema Betriebliche Gesundheitsförderung erweitert. Das Angebot, das auch zwei neue Factsheets enthält, reicht von Möglichkeiten zur Schaffung einer günstigen Arbeitsumgebung bis zur Lieferung von Informationen, Ideen und der Ermutigung in Gesundheitsfragen, wie beispielsweise dem Aufgeben des Rauchens.
mehr

Büroarbeitsplätze: Ein Umfeld, das fordert (27.07.2010)

Die Unfallkasse Post und Telekom (UK PT) widmet sich in der aktuellen Ausgabe ihres Mitteilungsblattes schwerpunktmäßig dem Thema "Büroarbeitsplätze". U. a. werden Tipps zu den Themen Sitzergonomie und Bildschirm sowie Ernährung für Büromenschen gegeben. Das Mitteilungsblatt wird als 24-seitiges PDF angeboten.
mehr

Fachtagung "Klare Regeln im Arbeitsschutz?! Neue Mindeststandards für Arbeitsstätten" (02.07.2010)

Mit der Fachtagung "Klare Regeln im Arbeitsschutz?! Neue Mindeststandards für Arbeitsstätten" am 30. September 2010 in Frankfurt am Main beginnt die IG Metall eine neue Tagungsreihe zum Arbeitsschutz. Die Veranstaltungen richten sich an Mitglieder von Betriebsräten, an Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte und Schwerbehindertenvertretungen.
mehr

Sommerhitze am Arbeitsplatz erträglich machen (01.07.2010)

Wenn es im Sommer richtig heiß ist, kann das an manchen Arbeitsplätzen zu starken Belastungen führen. Darf die Temperatur die 26 Grad-Grenze überschreiten? Kann der Arbeitgeber Vorkehrungen treffen? Welche Maßnahmen sind zu ergreifen, damit die Hitze erträglich bleibt? Die "Tipps für den Arbeitsplatz" der IG Metall geben Antworten.
mehr

Einfluss von Raumformen auf Befinden, Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter (30.06.2010)

Bestehen Unterschiede zwischen den Bürotypen und Büroraumformen in Bezug auf die Einschätzung der Produktivität und der Attraktivität des Büroarbeitsplatzes? Dieser Frage gingen die Forscher in der SBiB-Studie (Schweizerische Befragung in Büros) nach. Das buero-forum im bso Verband Büro,- Sitz- und Objektmöbel e. V. stellt Ergebnisse auf seinen Internetseiten vor.
mehr

Update Technisches Regelwerk Arbeitsstätten (30.06.2010)

Im Juni 2010 wurden zwei neue Arbeitsstättenregeln bekannt gemacht, u. a. die ASR A3.5 "Raumtemperatur".
mehr

Top-Thema auf A+A: Sommer(hitze) am Arbeitsplatz (30.06.2010)

Die A+A, die international führende Fachmesse mit Kongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, informiert auf der Social-Media-Plattform Facebook regelmäßig über Top-Themen im Arbeits- und Gesundheitsschutz. Das aktuelle Top-Thema ist Sommer(hitze) am Arbeitsplatz.
mehr

92 Prozent der deutschen Manager besorgt über Stress bei der Arbeit (30.06.2010)

Die Besorgnis über psychosoziale Risiken wie Stress, Gewalt und Mobbing am Arbeitsplatz nimmt zu. Das zeigen die Ergebnisse der so genannten ESENER-Studie, der bisher größten Erhebung zu Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz. Im Auftrag der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) wurden rund 36 000 Interviews mit Managern und Arbeitsschutzbeauftragten aus 31 Ländern durchgeführt. Ausführliche Infos online.
mehr

Gesund altern in High-Tech-Branchen (30.06.2010)

Arbeitsgestaltende Maßnahmen in der IT-Branche können noch erhebliche gesundheitsfördernde Potenziale erschließen, die dazu beitragen, dass die Beschäftigten langfristig gesund und leistungsfähig bleiben. Dies zeigt eine aktuelle Untersuchung des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen. Die Ergebnisse der Studie, die im Rahmen eines BMBF-geförderten Projektes entstand, werden zum Herunterladen angeboten.
mehr

Reader zu Arbeitsqualität und Gestaltungsansätzen bei mobiler Arbeit (30.06.2010)

Mit der Broschüre "Mobile Arbeit - Gute Arbeit? Arbeitsqualität und Gestaltungsansätze bei mobiler Arbeit" legt das BMBF-geförderte Projekt PaPsD (Partizipative Prävention im Arbeits- und Gesundheitsschutz durch sozialen Dialog) eine Sammlung unterschiedlicher Artikel rund um das Thema "Mobile Arbeit" vor. Der Reader wird als PDF-Download angeboten.
mehr

Fachtagung zum Thema Gesundheitsschutz für Personalräte und Betriebsräte (30.06.2010)

Die ver.di Bildung + Beratung GmbH veranstaltet am 15. September 2010 in Frankfurt am Main eine Fachtagung zum Thema Gesundheitsschutz. Zielgruppe für diese Veranstaltung sind Personalräte und Betriebsräte in öffentlichen Verwaltungen und Betrieben sowie im Sozial- und Erziehungsdienst.
mehr

Neue Website-Rubrik der Europäischen Beobachtungsstelle für Risiken (30.06.2010)

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) hat ihr Internetangebot erweitert: Ab sofort präsentiert sich die Europäische Beobachtungsstelle für Risiken (European Risk Observatory, ERO) in einer eigenständigen Rubrik im Rahmen des Onlineangebots der Agentur.
mehr

Stress? Nicht mit mir (30.06.2010)

Mit dem Thema Stress (nicht nur bei der Arbeit) und wie man damit umgehen kann, beschäftigt sich Arbeit und Gesundheit next - das Medienangebot der Deutschen Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) für berufliche Schulen. Online werden Tipps gegen akuten Stress und eine Unterrichtshilfe "Atem holen, ausspannen" als PDF-Download angeboten.
mehr

Sommer im Büro: Helle Kleidung und Bananen (30.06.2010)

Wenn das Thermometer über 30 Grad zeigt, kann selbst der schönste Büro-Job zur Belastung werden. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat einige Tipps zusammengestellt, die helfen, die Zeit bis zum Feierabend erträglicher zu gestalten.
mehr

Tipp für den Job: Mausarm/RSI-Syndrom (24.06.2010)

Regelmäßige Pausen, ein Wechsel der Maushand, Tastaturbefehle verwenden - das sind Tipps, um einem sogenannten Mausarmvorzubeugen. Weitere Informationen bei der IG Metall.
mehr

Gesundheitsgefahren im Büro - darauf sollten Sie achten (23.06.2010)

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat Inforrmationen zu typischen Gesundheitsgefahren im Büro zusammengestellt und gibt Tipps zur Vorbeugung.
mehr

Haftungsablösung bei Arbeitsunfällen (23.06.2010)

Nur einer von fünf Arbeitgebern kennt die Ablösung der Unternehmerhaftpflicht durch die Unfallversicherung. Dies geht aus einer aktuellen dimap-Umfrage hervor. Die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen haben daher die Informationskampagne "Wir haften für Sie!" gestartet.
mehr

Beim Multitasking sind alle gleich - schlecht (23.06.2010)

Ein Studie des Instituts für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG) räumt jetzt mit dem Märchen vom Multitasking auf: Wer versucht, verschiedene Dinge gleichzeitig zu erledigen, zahlt einen Preis - egal ob Mann, Frau, jung oder alt. Nachlassende Leistungen, erhöhte Anspannung und dadurch ein potenziell erhöhtes Unfallrisiko sind die Folgen.
mehr

Tagung: Innovationsstrategien jenseits traditionellen Managements (01.06.2010)

Am 24. und 25. Juni 2010 findet in Dortmund die zweite Tagung des BMBF-Förderschwerpunktes "Innovationsstrategien jenseits traditionellen Managements" statt. Eine Anmeldung ist bis zum 10. Juni 2010 möglich.
mehr

Kolloquium: Arbeit produktiv und gesund (01.06.2010)

Kann gute Arbeit gesund und produktiv gleichermaßen sein? Antworten auf u. a. diese Frage gibt das Kolloquium "Arbeit gesund und produktiv", das vom DGB Bildungswerk e. V. in Zusammenarbeit mit der Deutschen MTM-Vereinigung e. V. entwickelt wurde. Es findet am 22. September 2010 in Düsseldorf statt.
mehr

Strategischer Transfer im Arbeits- und Gesundheitsschutz (01.06.2010)

Die Broschüre "Strategischer Transfer im Arbeits- und Gesundheitsschutz" gibt einen Einblick in die Denk- und Vorgehensweise des BMBF-geförderten Forschungsprojekts "StArG - Strategischer Transfer im Arbeits- und Gesundheitsschutz" und stellt Produkte und Ergebnisse des Projektes vor.
mehr

Transfermethoden im Präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutz (01.06.2010)

Die Broschüre "Tansferbar", die im Rahmen des BMBF-geförderten Forschungsprojekts "StArG - Strategischer Transfer im Arbeits- und Gesundheitsschutz"entwickelt wurde, bietet kurze, informative Beschreibungen und Charakterisierungen zahlreicher Transfermaßnahmen des Präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutzes.
mehr

Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz 2020: Prävention weiterdenken! (31.05.2010)

Im Oktober vorigen Jahres fand in Aachen die 3. Jahrestagung des BMBF-Förderschwerpunktes "Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz" statt. Jetzt ist der Tagungsband mit Ergebnissen aus den Projekten und der Dokumentation der Tagung erschienen.
mehr

Bekanntmachung: Demografischer Wandel als betriebliche Herausforderung (31.05.2010)

Mit seiner Bekanntmachung "Demografischer Wandel als betriebliche Herausforderung - Veränderungen frühzeitig erkennen und erfolgreich gestalten" lädt das Bundesarbeitsministerium zur Beteiligung an einem Ideenwettbewerb sowie einem nachfolgenden Antragsverfahren der Projektförderung ein. Gefördert werden Vorhaben, die einen nachhaltigen Beitrag dazu leisten, Beschäftigte bei dem Erhalt und der Förderung ihrer Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit zu unterstützen.
mehr

Call for papers: Bildungswoche Gesunde Büroarbeit (31.05.2010)

Das INQA-Büro Regionalforum Westfalen veranstaltet vom 30. November bis 3. Dezember 2010 eine Bildungswoche Gesunde Büroarbeit und ruft die Fachszene auf, Vorträge z. B. zu diesem Themenbereich einzureichen. Einsendeschluss ist der 25. Juni 2010.
mehr

Neu: Überblick über nationale Systeme für Sicherheit und Gesundheitsschutz in Europa (31.05.2010)

Nationale Focal Points heißt eine neue Rubrik im Online-Angebot der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA). Hier findet man einen Überblick über die nationalen Systeme für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz in den Mitgliedstaaten, EFTA-Ländern, EU-Bewerberländern und angehenden Bewerberländern.
mehr

Vorgesetzte können Burnout am Arbeitsplatz deutlich reduzieren (31.05.2010)

Wenn Führungskräfte Mitarbeiter bei der Arbeit sozial unterstützen, sinkt das Burnout-Risiko in den Unternehmen erheblich. Beenden oder unterbrechen die Vorgesetzten ihre Unterstützung jedoch, steigen die durch Burnout bedingten Ausfälle in der Belegschaft schnell wieder auf den vorherigen Stand. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Instituts "sciencetransfer" aus Zürich in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung.
mehr

Was kostet schlechte Führung? (31.05.2010)

Schlechte Führung macht Mitarbeiter krank. Das hat verheerende Folgen für Personal, Betriebe und die deutsche Volkswirtschaft, weiß der Kasseler Arbeitspsychologe Prof. Dr. Oliver Sträter. Er erforscht den Zusammenhang von Führungsverhalten und Arbeitsproduktivität.
mehr

Die Arbeitsbedingungen im Büro beispielhaft verbessern (31.05.2010)

Die Arbeitsbedingungen im Büro beispielhaft verbessern - das hat die neue IG Metall-Initiative "Gute Arbeit im Büro" zum Ziel. Dabei sollen die Leistungsbedingungen, die Arbeitsumgebungsbedingungen sowie die Arbeitszeitgestaltung in Büros unter die Lupe genommen werden.
mehr

Guter Rat: Tipps für Verliebte am Arbeitsplatz (18.05.2010)

Die IG Metall hat online Tipps für Verliebte am Arbeitsplatz zusammengestellt. Die erste Regel: auf ein professionelles Miteinander achten. Den Beitrag "Wenn es am Arbeitsplatz funkt" findet man im Webangebot der IG Metall.
mehr

Vielfalt in der Belegschaft und Gefährdungsbeurteilung (18.05.2010)

Eine umfassende Gefährdungsbeurteilung muss der Vielfalt der Beschäftigten im Unternehmen, den unterschiedlichen Risiken und Anforderungen Rechnung tragen. Was es dabei zu beachten gilt, kann jetzt in einem 2-seitigen PDF-Faktenblatt der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz nachgelesen werden.
mehr

Kreativität und Gesundheit bei der Büroarbeit (18.05.2010)

Wie können Kreativität und Gesundheit in und bei der Büroarbeit gefördert werden? Antwort auf diese Frage gibt die Fachschrift "Kreativität und Gesundheit" des buero-forums im bso Verband Büro-, Sitz und Objektmöbel e. V. Die Broschüre wird als 76-seitiges PDF-Download angeboten, ergänzend liegt eine 11-seitige Kurzfassung (ebenfalls PDF-Download) vor.
mehr

A+A ist jetzt bei Facebook (11.05.2010)

Ab sofort präsentiert sich die A+A, die international führende Fachmesse mit Kongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, auf der Social-Media-Plattform Facebook. Das Angebot umfasst News, Videos, Informationen zur "reellen" Messe (18. bis 21. Oktober 2011 in Düsseldorf) und aktuelle Top-Themen.
mehr

Sicherheit ist bei der Büroarbeit der beste Kollege (05.05.2010)

Unter dem Titel "Sicherheit ist bei der Büroarbeit der beste Kollege" hat die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) ein Online-Quiz gestartet. Einsendeschluss ist der 30. August 2010.
mehr

Nacht- und Schichtarbeit: Tipps und Checklisten (05.05.2010)

Mit dem Thema "Nacht- und Schichtarbeit" beschäftigen sich die Sonderseiten für Arbeitsschutzprofis - Arbeit und Gesundheit spezial - in der aktuellen Ausgabe. Dabei geht es um die Folgen für Körper, Psyche und das soziale Leben der Arbeitenden. Zwei Checklisten sowie Expertentipps für die Verhältnisprävention runden das Download-Informationsangebot ab.
mehr

Wissensplattform ASCA-Arbeitsschutzmanagement (04.05.2010)

Die Arbeitsschutzverwaltung Hessen bietet die Wissensplattform AMS mit Vorlagen, Mustern, Werkzeugen und Best-practice-Beispielen als Downloads für die praktische Arbeit an. Das Online-Angebot ist Teil des ASCA-Beratungskonzepts "Management von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit" zur Einführung oder Verbesserung eines betrieblichen Arbeitsschutzmanagementsystems (AMS).
mehr

Urteil: Fachkraft für Arbeitssicherheit muss Stabsstelle bekleiden (04.05.2010)

Auch im Bereich der öffentlichen Verwaltung muss die leitende Fachkraft für Arbeitssicherheit eine Stabsstelle bekleiden. Wie der Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e. V. (VDSI) berichtet, wurde dies nun auch durch das Bundesarbeitsgericht entschieden.
mehr

Grenzziehungen zwischen Arbeit und Leben (04.05.2010)

Mit der Frage, wie Menschen den Anforderungen der modernen Arbeitswelt begegnen, und inwiefern sie Grenzen gegenüber solchen Erwartungen ziehen, die ihre Arbeitsfähigkeit oder ihre soziale Einbindung gefährden, beschäftigt sich eine neues Forschungssprojekt an der Universität Kassel, das von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert wird.
mehr

Depression und Arbeitswelt (04.05.2010)

Die Arbeitskammer des Saarlandes hat die Beiträge zur Veranstaltung "Ausgebrannt und aufgegeben? Burnout und Depression" vom März 2010 zum Online-Lesen und Herunterladen auf ihre Internetseite eingestellt.
mehr

Im Fokus: Die Tücken der Kommunikation (04.05.2010)

In der aktuellen Ausgabe des Mitteilungsblattes UK PT Kontakt widmet sich die Unfallkasse Post und Telekom (UK PT) schwerpunktmäßig dem Thema Kommunikation. Sie zeigt, wie sich "gute" und "schlechte" Kommunikation voneinander unterscheiden und gibt Tipps (mit Checkliste), wie mit schwierigen Gesprächspartnern umzugehen ist.
mehr

Eröffnung der Kampagne für gesunde Arbeitsplätze zum Thema sichere Instandhaltung (03.05.2010)

Am 28. April 2010 fiel der Startschuss zur neuen Kampagne für gesunde Arbeitsplätze 2010/2011 zum Theme "Sichere Instandhaltung". Weitere Informationen online auf den Interneteiten der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) und auf der Kampagnenwebsite.
mehr

Bessere Arbeitsbedingungen in Betrieben mit Belegschaftsvertretungen (03.05.2010)

In Betrieben mit Belegschaftsvertretungen gibt es: mehr gute Arbeit, eine höhere durchschnittliche Arbeitsqualität und mehr Leistungsgerechtigkeit - das sind einige Ergebnisse aus dem DGB-Index Gute Arbeit Spezial "Belegschaftsvertretungen", das jetzt als 9-seitiges PDF-Download veröffentlicht wurde.
mehr

Stimmbeschwerden vorbeugen (03.05.2010)

Die IG Metall hat online Tipps zusammengestellt, wie man seine Stimme pflegt und worauf man achten sollte, um Stimmbeschwerden vorzubeugen.
mehr

Zum Umgang mit Mitarbeiterinteressen in Nachhaltigkeitsberichten (29.04.2010)

Deutsche Großunternehmen legen nur zögerlich Rechenschaft über den Umgang mit den Interessen ihrer Beschäftigten ab, so eine im April 2010 veröffentlichte Studie des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und der Unternehmensinitiative "Future – verantwortung unternehmen".
mehr

Umweltgerechte Bürogestaltung (29.04.2010)

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO legt eine Bestandsaufnahme vor, ob und in welchem Ausmaß deutsche Unternehmen das Thema Nachhaltigkeit in ihrem Betrieb bereits umgesetzt haben. Der Schwerpunkt der Umfrage lag auf der grundsätzlichen Einstellung zum Thema Nachhaltigkeit und auf den konkreten Maßnahmen speziell im Bereich der Bürogestaltung.
mehr

Filmpreis "Gesunde Arbeitsplätze" 2010 (29.04.2010)

Auch 2010 werden die besten Dokumentarfilme zu arbeitsbezogenen Themen mit dem Filmpreis "Gesunde Arbeitsplätze" ausgezeichnet. Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) setzt ihre Zusammenarbeit mit dem DOK Leipzig Festival fort und ruft Filmemacher, Produzenten und Verleiher auf, ihre neuesten Produktionen einzureichen.
mehr

Finanzkrise und Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (29.04.2010)

Die am stärksten von der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise in Mitleidenschaft gezogenen Regionen verzeichneten auch die größte Beeinträchtigung der Arbeitsbedingungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS).
mehr

Motive und Hemmnisse für Betriebliches Gesundheitsmanagement in KMU (29.04.2010)

Die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) hatte 500 Unternehmen des produzierenden Gewerbes mit 50 bis 500 Beschäftigten zu ihren Erfahrungen mit Betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM) befragt (ergo-online® berichtete). Jetzt werden die ausführlichen Ergebnisse als iga-Report zum Herunterladen angeboten.
mehr

Betriebsräte können Beschäftigten und Unternehmen Vorteile bringen (29.04.2010)

Betriebsräte nützen vielfach nicht nur den Beschäftigten, sondern auch der Wirtschaftlichkeit von Unternehmen. Denn Betriebe mit Betriebsrat sind oft produktiver und innovativer, haben eine geringere Fluktuation und eine familienfreundlichere Personalpolitik. Zu diesem Ergebnis kommt ein von der Hans-Böckler-Stiftung gefördertes Projekt. Die Studienergebnisse werden als PDF-Download angeboten.
mehr

Blinde PC-Nutzer können jetzt Grafiken "sehen" (29.04.2010)

Blinde PC-Nutzer können jetzt auch Grafiken und Tabellen "sehen". Möglich gemacht hat dies das Forschungsprojekt HyperBraille, das jetzt erstmals das funktionsfähige HyperBraille-Gesamtsystem - eine Art grafikfähigen Laptop für blinde und sehbehinderte Menschen - vorgeführt hat.
mehr

Zukunftsfähige Gesundheitspolitik im Betrieb (01.04.2010)

Im Mittelpunkt einer neuen Veröffentlichung aus der Schriftenreihe "Betriebs- und Dienstvereinbarungen. Fallstudien", die von der Hans-Böckler-Stiftung herausgegeben wird, stehen Erfahrungen betrieblicher Akteure aus sieben Unternehmen und Verwaltungen bei der Gestaltung und Mitbestimmung von Maßnahmen zum betrieblichen Arbeitsschutz und zur Gesundheitsförderung. Das Buch "Zukunftsfähige Gesundheitspolitik im Betrieb" von Marianne Giesert ist jetzt im Bund-Verlag erschienen.
mehr

Dienstleistungsunternehmen: Social Software-Nutzer sind innovativer (29.03.2010)

Dienstleistungsunternehmen, die Social Software-Anwendungen wie Wikis, Blogs oder soziale Onlinenetzwerke einsetzen, sind innovativer als Firmen, die dies nicht tun. Dies belegt eine Untersuchung am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Die Ergebnisse stehen in englischer Sprache zum Herunterladen zur Verfügung.
mehr

Das Märchen vom Multitasking (29.03.2010)

Was ist Multitasking? Sind wir wirklich multitaskingfähig? Antworten auf diese Fragen gibt der Online-Fachartikel "Das Märchen vom Multitasking", der in der Zeitschrift "faktor arbeitsschutz" veröffentlicht wurde.
mehr

Gesund arbeiten in Kleinunternehmen: Ein Thema für Kammern und Verbände?! (29.03.2010)

Über 80 Teilnehmer aus Kammern, Verbänden und anderen Institutionen tauschten sich auf einer Fachtagung am 18. Februar 2010 in Berlin zu der Frage "Gesund arbeiten in Kleinunternehmen: Ein Thema für Kammern und Verbände?!" aus. Die Veranstaltung fand im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes PräTrans statt. Die Dokumentation zur Tagung findet man auf der Projekthomepage.
mehr

Bundesregierung strebt kein Präventionsgesetz an (29.03.2010)

Die Bundesregierung wird den vom Bundesgesundheitsministerium in der vergangenen Legislaturperiode erarbeiteten Entwurf eines Präventionsgesetzes nicht weiter verfolgen, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der SPD-Bundestagsfraktion. Vielmehr plane die Koalition ein ressortübergreifendes Gesamtkonzept.
mehr

Multitasking und Informationsmanagement (29.03.2010)

Die Unfallkasse Post und Telekom (UK PT) gibt im neuen Themenheft "Multitasking und Informationsmanagement" Tipps, wie man mit der täglichen Informationsflut konstruktiv umgehen kann. Das Themenheft steht als PDF-Download zur Verfügung.
mehr

Arbeitszufriedenheit von Fach- und Führungskräften im Krisenjahr 2009 rapide gesunken (29.03.2010)

Im Krisenjahr 2009 waren nur noch rund 46 Prozent der Fach- und Führungskräfte in Deutschland mit ihrer Arbeit zufrieden bzw. sehr zufrieden. So lautet das zentrale Ergebnis einer aktuellen Umfrage der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. Im Jahr 2008 lag diese Zahl noch bei knapp 77 Prozent.
mehr

Arbeitsfähigkeit von chronisch Kranken erhalten (29.03.2010)

Fast ein Drittel aller Krankheitstage in Deutschland geht auf Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparats zurück. Dies zeigt der Anfang März 2010 vorgestellte deutsche "Fit for Work"-Report der unabhängigen britischen Work Foundation. Der Bericht wird von der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) zum Herunterladen angeboten.
mehr

Partikelemissionen aus Laserdruckern - lösen Nachrüstfilter das Problem? (29.03.2010)

Wie wirksam sind Nachrüstfiltern für Laserdrucker? Können Sie den Ausstoß von Partikelemissionen verringern? Antworten auf diese Fragen gibt das Umweltbundesamt in der Ausgabe 01/2010 des Infodienstes "telegramm: umwelt+gesundheit", der als PDF-Download angeboten wird.
mehr

Arbeiten und gesund bleiben. Gesundheitsförderung im Betrieb (26.03.2010)

Der Bayerische Gemeindeunfallversicherungsverband und die Bayerische Landesunfallkasse haben eine Broschüre zum Thema Arbeiten und gesund bleiben veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die Frage: Was hilft Menschen dabei, an ihrem Arbeitsplatz gesund zu bleiben und bei guter Gesundheit alt werden zu können? Die Veröffentlichung basiert auf einem Projekt der Hans-Böckler-Stifung und steht als PDF-Download zur Verfügung.
mehr

Debatte um DGB-Index in den Arbeitswissenschaften (26.03.2010)

Die Zeitschrift für Arbeitswissenschaft hat ein Themenheft zur Diskussion um den DGB-Index Gute Arbeit veröffentlicht. Die Beiträge stehen im Volltext zum Herunterladen zur Verfügung.
mehr

Studie: Psychische Belastungen in der modernen Arbeitswelt (26.03.2010)

Psychische Erkrankungen verursachen überdurchschnittlich lange Fehlzeiten in den Betrieben. Dies geht aus einer Übersichtsstudie der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) hervor, in der die Gesundheitsreporte der gesetzlichen Krankenkassen ausgewertet wurden. In diesem Zusammenhang hat sich Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, in einem Interview geäußert.
mehr

Aller guten Dinge sind drei! (25.03.2010)

Altersstrukturanalyse, Qualifikationsbedarfsanalyse und alter(n)sgerechte Gefährdungsbeurteilung - dies sind Methoden und Werkzeuge, mit denen Unternehmen zu einer demografiefesten Personalpolitik gelangen können. Vorgestellt werden sie in der neuen INQA-Broschüre "Aller guten Dinge sind drei!", die von der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) zum Herunterladen angeboten wird.
mehr

Besser sehen am Bildschirmarbeitsplatz (25.03.2010)

Beschäftigte haben unter bestimmten Voraussetzungen ein Anrecht auf eine arbeitsplatzbezogene Sehhilfe, darauf weist die gesetzliche Unfallversicherung VBG in Hamburg hin. Informationen zu diesem Thema finden Interessierte in dem VBG-Flyer "Sehhilfen am Bildschirmarbeitsplatz", der zum Herunterladen angeboten wird.
mehr

E-Mail, Handy & Co: Weniger ist manchmal mehr (25.03.2010)

Der Verband Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSI) warnt vor einem unreflektierten Einsatz digitaler Kommunikationstechnologien und weist auf die Gefahren von "Multitasking" hin. Online werden Tipps für ein betriebliches Informationsmanagement gegeben.
mehr

Elektrosmog - Quellen.Wirkung.Vorsorge (26.02.2010)

Informationen über den wissenschaftlichen Erkenntnisstand zu den Wirkungen von Elektrosmog und konkrete Tipps, wie jeder Einzelne die Belastung durch Elektrosmog reduzieren und sich persönlich am besten schützen kann, gibt das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen in der Download-Broschüre "Elektrosmog - Quellen.Wirkung.Vorsorge".
mehr

Internet per Funk - Wie sieht es mit der elektromagnetischen Strahlung aus? (26.02.2010)

Internet per Funk: Wie sieht es mit der elektromagnetischen Strahlung aus? Antworten auf diese Frage gibt das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) in einem 4-seitigen Infoblatt, das als PDF-Download angeboten wird.
mehr

Ausschuss für Arbeitsmedizin soll Ministerium beraten (26.02.2010)

Vor knapp einem Jahr hat der Ausschuss für Arbeitsmedizin seine Arbeit aufgenommen. Eine erste Bilanz aus gewerkschaftlicher Sicht zieht jetzt Petra Müller-Knöß von der IG Metall in ihrem Online-Fachartikel "Der Ausschuss für Arbeitsmedizin - die Arbeit der ersten Monate offenbart große Probleme". Nachzulesen in der Zeitschrift "Gute Arbeit.".
mehr

Betriebliche Gesundheitsförderung wächst (26.02.2010)

30 Prozent mehr Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben 2008 Angebote der Krankenkassen zur betrieblichen Gesundheitsförderung genutzt. Dies geht aus dem Präventionsbericht 2009 hervor, der vom Medizinischen Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) und vom GKV-Spitzenverband sowie den Kassenartenverbänden auf Bundesebene erstellt worden ist, und der als PDF-Download angeboten.
mehr

Der Rücken beginnt im Kopf (26.02.2010)

Am 15. März 2010 ruft das Deutsche Grüne Kreuz e. V. (DGK) gemeinsam mit verschiedenen Rückenschulverbänden die Bevölkerung zur aktiven Prävention von Rückenbeschwerden auf. Der 9. Tag der Rückengesundheit steht in diesem Jahr unter dem Motto "Der Rücken beginnt im Kopf" und soll zu einem veränderten Umgang mit Rückenschmerzen führen.
mehr

Europäischer Wettbewerb für gute praktische Lösungen (26.02.2010)

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz ruft zur Einreichung von Beiträgen für den Europäischen Wettbewerb für gute praktische Lösungen auf. Ausgezeichnet werden herausragende und innovative Beiträge zur Förderung eines integrierten Managementkonzepts für eine sichere Instandhaltung.
mehr

Nach der Wirtschafts- die Vertrauenskrise? (26.02.2010)

Ein neues BMBF-gefördertes Forschungspojekt hat sich das Ziel gesetzt, Lösungsansätze zum Erhalt und zur (Wieder-)Gewinnung von Vertrauen bei organisatorischen Veränderungen zu erarbeiten und zu erproben.
mehr

Bürostühle: Hilfen und Kriterien für die Auswahl (26.02.2010)

Mit der neuen INFO-MAP "Die Qual der Wahl - wie beschaffe ich den passenden Stuhl?" stellt die VBG Unternehmern und Einkäufern eine Praxishilfe zur Auswahl von Büroarbeitsstühlen zur Verfügung. Die INFO-MAP wird als PDF-Download angeboten.
mehr

Psychische Belastungen in der Ausbildung (26.02.2010)

Das Medienangebot der Deutschen Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) für berufliche Schulen, Arbeit und Gesundheit next, informiert im Februar 2010 über das Thema psychische Belastungen in der Ausbildung.
mehr

Neues Jahrbuch "Gute Arbeit 2010" (26.02.2010)

Schlechte Zeiten für Gute Arbeit? Müssen in der Krise Ansprüche an die Arbeitsqualität zurückstehen? Das neue Jahrbuch Gute Arbeit 2010 aus dem Bund-Verlag steht ganz im Zeichen dieser Thematik. Es bietet dazu Debattenbeiträge, stellt Lösungsansätze zur Diskussion und präsentiert betriebliche Erfahrungen und gewerkschaftliche Initiativen.
mehr

BGI/GUV-I 8524: Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel (26.02.2010)

Was sind ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel und was ist bei der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel zu beachten? Antworten auf diese Fragen gibt die BGI/GUV-I 8524, die von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zum Herunterladen angeboten wird.
mehr

Sicherheitsunterweisungen: Vom Unterweisen zum Dialog (26.02.2010)

Was ist bei der Vorbereitung, Gestaltung und Durchführung von Sicherheitsunterweisungen wichtig? Mit dieser Frage beschäftigt sich Arbeit und Gesundheit spezial. Dabei geht es z. B. um die Auswahl der Inhalte, die methodisch-mediale Umsetzung und personale, situative und kommunikative Rahmenbedingungen. Und es gibt eine kurze Checkliste für Informations- und Sicherheitsgespräche.
mehr

Unternehmen in Krisenzeiten stärken (26.02.2010)

Während größere Unternehmen die positiven Effekte eines betrieblichen Gesundheitsmanagements - insbesondere in Krisenzeiten - schätzen, sind kleine und mittlere Unternehmen skeptisch. Dies zeigt eine repräsentative Befragung der "Initiative Gesundheit und Arbeit" (iga).
mehr

Unternehmen vernachlässigen Gesundheitsvorsorge (26.02.2010)

Die kürzlich veröffentlichte Studie "Gesundheitsmanagement 2010" von TÜV SÜD, Handelsblatt und EuPD Research zeigt: Nur knapp ein Drittel der Unternehmen kümmert sich systematisch um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der eigenen Mitarbeiter.
mehr

Gesundheit in Zeiten der Krise (26.02.2010)

Die Zeiten extrem geringer Krankenstände sind vorüber: Die krankheitsbedingten Fehlzeiten steigen wieder kontinuierlich an. Das ist das Ergebnis des BKK Gesundheitsreports 2009.
mehr

WSI-Betriebsrätebefragung: Viele Innovationen sorgen für mehr Stress (08.02.2010)

Dass Innovationen nicht nur ihre guten Seiten haben, zeigen die Ergebnisse der Betriebsrätebefragung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung zu Innovation, Arbeitsbedingungen und Gesundheit. So sind sie oft auch mit neuen Belastungen und Unsicherheiten und mit insgesamt schlechterer Arbeitsqualität verbunden. Nachzulesen in einem Online-Beitrag der Zeitschrift "Gute Arbeit."
mehr

Online-Umfrage zum betrieblichen Einsatz von Arbeitsschutzfilmen (08.02.2010)

Die Berliner Initiative Gesunde Arbeit (BIGA) führt eine Online-Umfrage durch, um die aktuelle betriebliche Praxis, den Bedarf und den Nutzen von Arbeitsschutzfilmen in Unterweisungen, Schulungen und Seminaren zu erheben. Eine Zwischenbilanz liegt vor, die Umfrage läuft noch bis zum 26. Februar 2010.
mehr

GfA-Frühjahrskongress 2010: Neue Arbeits- und Lebenswelten gestalten (08.02.2010)

Unter dem Motto "Neue Arbeits- und Lebenswelten gestalten" findet der 56. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 24. bis 26. März in Darmstadt statt.
mehr

Präventionskampagne "Risiko raus" (08.02.2010)

"Risiko raus!" heißt die neue Präventionskampagne der gesetzlichen Unfallversicherung, die auf die Gefahren beim Fahren und Transportieren aufmerksam machen und so das Unfallrisiko sowohl im Straßenverkehr als auch beim innerbetrieblichen Transport und Verkehr verringern will. Die Kampagne startete am 14. Januar 2010 und läuft zwei Jahre.
mehr

BGI 786: Sehhilfen am Bildschirmarbeitsplatz (08.02.2010)

Mit der BGI 786 Sehhilfen am Bildschirmarbeitsplatz gibt die VBG Hilfen für die Verordnung von speziellen Sehhilfen an Bildschirmarbeitsplätzen. Die 17-seitige Publikation wird als PDF-Download angeboten.
mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement für alternde Belegschaften (08.02.2010)

Das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld bietet eine einjährige Weiterbildung zum "Betrieblichen Gesundheitsmanager" an. Studienbeginn ist der 22. Februar 2010.
mehr

Deutscher Jugend-Arbeitsschutz-Preis 2010 ausgeschrieben (05.02.2010)

Die Fachvereinigung Arbeitssicherheit e. V. (FASI) hat den Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preis 2010 ausgeschrieben. Die Auszeichnung belohnt Arbeiten von Jugendlichen, die auf innovative und praxisorientierte Weise die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz verbessern. Einsendeschluss ist der 30. Juli 2010.
mehr

BGI/GUV-I 8524: Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel (05.02.2010)

Was viele Unternehmen und Selbständige nicht wissen: Alle im Büro vorhandenen Elektrogeräte von der Kaffeemaschine bis zum PC müssen regelmäßig überprüft werden. Die häufigsten Fragen dazu beantwortet die Broschüre "Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel" (BGI/GUV-I 8524) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), die als 32-seitiges PDF-Download angeboten wird.
mehr

Bericht "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2008" online (05.02.2010)

Die Sicherheit und Gesundheit von Frauen ist der Schwerpunkt des akuellen Berichtes "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit - Unfallverhütungsbericht Arbeit" (SUGA) den die BAuA jährlich im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) erstellt. Er wird im Volltex zum Herunterladen als PDF-Datei angeboten.
mehr

Bürotrends 2010: Neue Möbel fördern die Gesundheit (05.02.2010)

Die ergonomische Qualität der Büroarbeitsplätze hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert und wird nach Einschätzung der Büromöbelhersteller weiter steigen. Dieses Fazit zieht der bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. aus einer Befragung seiner Mitgliedsunternehmen zu den "Bürotrends 2010".
mehr

Psychisch Erkrankte im Betrieb: Krankheitsbilder erkennen, schnell reagieren und helfen (05.02.2010)

Wie gehen die Unternehmen mit psychisch erkrankten Beschäftigten um? Wie reagieren die Interessenvertretungen auf Arbeitsverdichtung und psychische Fehlbelastungen am Arbeitsplatz? Antworten auf diesen Fragen gibt der Beitrag "Psychisch Erkrankte im Betrieb: Krankheitsbilder erkennen, schnell reagieren und helfen", der in der Zeitschrift "Gute Arbeit." erschienen ist und auf den Internetseiten der IG Metall zum Herunterladen angeboten wird.
mehr

Gutes Büroklima auch im Winter (05.02.2010)

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat auf ihren Internetseiten Tipps zum richtigen Heizen und Lüften im Büro während der Heizperiode im Winter veröffentlicht.
mehr

Psychische Belastungen: Wenn der Druck zu groß wird (05.02.2010)

Psychische Belastungen ist das Titelthema der aktuellen Ausgabe der BGW-Mitteilungen, dem Mitteilungsblatt der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) In dem Online-Beitrag "Wenn der Druck zu groß wird" geht es z. B. um Fragen: Wie entstehen psychische Belastungen? Welche Handlungsmöglichkeiten haben die Unternehmen? Außerdem wurden Tipps für die persönliche Stressabwehr zusammengestellt.
mehr

Gesucht: Die umweltfreundlichsten Büros Deutschlands (05.02.2010)

Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. hat den Wettbewerb "Büro & Umwelt" gestartet. Gesucht werden die umweltfreundlichsten Büros Deutschlands. Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen aller Größenordnungen sowie an öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen. Die Teilnahme ist bis zum 31. Mai 2010 möglich.
mehr

Rente mit 67? (05.02.2010)

DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach nimmt in einem Interview mit der Zeitschrift "Gute Arbeit." Stellung zur Rente mit 67. Das Interview wird unter dem Titel "Gerade in der Krise brauchen wir flexible Übergänge und Beschäftigungsbrücken zwischen Jung und Alt" als PDF-Download angeboten.
mehr

Tipps zum Arbeiten am Bildschirm (03.02.2010)

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse hat in der 10-seitigen Dowonload-Broschüre "Ergo-Tipps - Arbeiten am Bildschirm" Ratschläge von der richtigen Höheneinstellung für Stuhl und Tisch über die ausreichende Bewegungsfreiheit bis zur passenden Aufstellung des Bildschirms zusammengestellt.
mehr

Gesundheitliche Risiken durch Schichtarbeit? (03.02.2010)

Die Frage, ob Schichtarbeit zur Krebsentstehung beiträgt, ist bislang nicht hinreichend geklärt. Für die Prävention ist es entscheidend, die Arten von Schichtsystemen zu identifizieren, die sich nicht nachteilig auf die Gesundheit auswirken. Forscherinnen und Forscher des Instituts für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IPA) geben in einem Online-Fachbeitrag einen Überblick über die aktuelle Literatur zum Thema.
mehr

Arbeitsqualität und Leistungskraft des Unternehmens mit dem DGB-Index Gute Arbeit entwickeln (06.01.2010)

Neues Beratungsangebot des ergo-online®-Teams
mehr

Das ändert sich 2010 (06.01.2010)

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) informieren auf ihren Internetseiten über die wesentlichen Änderungen und Neuregelungen, die zum 1. Januar bzw. zum Jahresbeginn 2010 in der gesetzlichen Unfallversicherung wirksam werden.
mehr

Handlungshilfe "Unfallanalyse" online (06.01.2010)

Unterstützung bei der Analyse von Unfällen im Betrieb finden betriebliche Arbeitsschutzausschüsse ab sofort in einem neuen ASA-Brief der Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd (BGM). Die Online-Publikation wird ergänzt durch eine Liste mit Hinweisen auf weiterführende Informationen.
mehr

Europäische Kampagne 2010/2011 zum Thema "Sichere Wartung" (06.01.2010)

Das Thema der neuen Kampagne der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für gesunde Arbeitsplätze ist "Sichere Wartung". Die Kampagne zum Thema Gefährdungsbeurteilung, die am 17. November 2009 zu Ende ging, verzeichnete eine Rekordbeteiligung: U. a. wurden Hunderte von Veranstaltungen rund um das Thema Gefährdungsbeurteilung organisiert.
mehr

DGB-Index Gute Arbeit 2009: Sonderauswertung "Junge Beschäftigte" (06.01.2010)

Fast 80 Prozent der jungen Beschäftigten gehen auch zur Arbeit, wenn sie krank sind. Das zeigt eine Sonderauswertung des DGB-Index Gute Arbeit 2009 "Arbeitsqualität aus der Sicht von jungen Beschäftigten". Die Gesamtstudie, eine Kurzfassung und eine Präsentation werden auf den Internetseiten der DGB-Jugend zum Herunterladen angeboten.
mehr
Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr
News-Archiv