ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Relaunch des Online-Angebots (13.7.2018)

Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) präsentiert ihr Online-Portal neu. Unter www.gda-portal.de finden Interessierte Wichtiges zum Thema Arbeitsschutz.
mehr

GDA-Fachveranstaltung: Sicherheit und Gesundheitsschutz managen (8.7.2018)

Die Veranstaltung der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) am 30. August am Campus Gießen trägt den Titel »Sicherheit und Gesundheitsschutz managen – Arbeit im Einklang« und greift aktuelle Themen aus Bereichen des Arbeitsschutzes auf.
mehr

Häufiges Arbeiten am Limit belastet (8.7.2018)

Etwa jeder sechste abhängig Beschäftigte arbeitet häufig an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit - ob körperlich wie bei schwerem Heben und Tragen oder psychisch beispielsweise durch Termin- und Leistungsdruck. Nur jeder fünfte Betroffene bezeichnet seinen Gesundheitszustand als sehr gut oder ausgezeichnet. Bei den übrigen Erwerbstätigen ist es etwa jeder Dritte. Das zeigen Ergebnisse der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012.
mehr

Vom Wert der (weiblichen) Arbeit (7.7.2018)

Frauen bekommen bei gleichen beruflichen Anforderungen und Belastungen weniger Geld als Männer. Das erklärt einen großen Teil des Gender Pay Gaps. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forscherinnen, die das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) veröffentlicht.
mehr

Unzufrieden bei Arbeit auf Abruf (6.7.2018)

4,5 Prozent der Beschäftigten in Deutschland arbeiten auf Abruf. Besonders häufig ist Arbeit auf Abruf unter Minijobbern verbreitet: Hier beträgt der Anteil 12 Prozent. Das zeigt die Studie des IAB und des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH).
mehr

Immer mehr Arbeitszeitkonten (5.7.2018)

Zwischen 1999 und 2016 hat sich der Anteil der Betriebe mit Arbeitszeitkonten von 18 auf 35 Prozent fast verdoppelt. Dabei ist der Anteil der Beschäftigten mit Arbeitszeitkonto von 35 auf 56 Prozent gestiegen. Vor allem Modelle, die eine kurzfristige Anpassung des Arbeitseinsatzes ermöglichen, sind besonderes weit verbreitet. Dagegen bleiben Langzeitkonten weiterhin die Ausnahme. Das geht aus einem Bericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor.
mehr

Neuer Höchststand bei Befristungen (4.7.2018)

Rund 3,15 Millionen (8,3 Prozent) der Beschäftigten hatten im Jahr 2017 einen befristeten Arbeitsvertrag. Zugleich steigen auch die Übernahmechancen in unbefristete Beschäftigung seit Jahren kontinuierlich an, geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.
mehr

Sommerhitze im Büro (29.6.2018)

Durch riesige Fensterscheiben knallt die Sonne und von der Zugluft der Ventilatoren sind die Kollegen und Kolleginnen genervt - die hohen Temperaturen machen das Arbeiten nicht leicht. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat Tipps zusammengestellt.
mehr

Warnsignale bei Burnout (23.6.2018)

Überlastet, erschöpft, ausgebrannt: Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) gibt Tipps, welche Warnsignale man ernst nehmen sollte und wie Führungskräfte mit psychisch beanspruchten Beschäftigten professionell umgehen.
mehr

Urlaubsgeld: eher mit Tarifvertrag (22.6.2018)

Die Hälfte aller Beschäftigten in Deutschland erhält Urlaubsgeld. Und das ist meist davon abhängig, ob ein Tarifvertrag gilt, wie eine Online-Befragung des Portals lohnspiegel.de zeigt, das vom Tarifarchiv des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts betreut wird.
mehr

Gericht stärkt Schutz vor Kettenbefristungen (16.6.2018)

Ab sofort gilt wieder das grundsätzliche Verbot mehrfacher sachgrundloser Befristung von Arbeitsverträgen. Das Bundesverfassungsgericht hat ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts von 2011 verworfen. Dort war eine mehrfache grundlose Befristung erlaubt worden, wenn mindestens drei Jahre zum Vorvertrag vergangen waren.
mehr

Arbeitsverdichtung durch Computer und Roboter (15.6.2018)

Computer und Roboter breiten sich in deutschen Unternehmen aus, was einige kritische Entwicklungen mit sich bringt. Möglichkeiten, mit denen Arbeit und Familienleben leichter vereinbart werden könnten, werden in vielen Betrieben nicht genutzt. Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.
mehr

Mehr Fast Food bei Stress (9.6.2018)

Eine ungesunde Ernährung kann durch dauerhaften Stress am Arbeitsplatz begünstigt werden, so das Ergebnis einer Untersuchung von Forscherinnen und Forschern der Michigan State University. Ausreichend Schlaf kann diesem Problem jedoch entgegenwirken.
mehr

Umgang mit psychisch belasteten Mitarbeitern (8.6.2018)

Viele Studien belegen, das psychische Belastungen zunehmen. Als Grund wird der in vielen Unternehmen gestiegene Stress angeführt. Die Führungskräfte sehen sich mit einer steigenden Zahl von Fehltagen konfrontiert. Trotzdem ist das Thema im Betriebsalltag noch weitgehend tabuisiert. Wie können Führungskräfte mit psychisch belasteten Mitarbeitern umgehen?
mehr

Mehr Gleitzeit - mehr Gleichheit (8.6.2018)

Ob es Müttern gelingt, familiäre und berufliche Verpflichtungen unter einen Hut zu bringen, hängt laut einer Studie unter anderem von betrieblichen Arbeitszeitmodellen ab. Yvonne Lott von der Hans-Böckler-Stiftung kommt zu dem Ergebnis, dass Frauen nach der Elternzeit eher in den Job zurückkehren, wenn der Arbeitgeber Gleitzeit anbietet.
mehr

Bewegung am Schreibtisch tut gut (1.6.2018)

Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung und die Deutsche Sporthochschule Köln haben in einer gemeinsamen Praxisstudie mit der Deutschen Telekom AG nachgewiesen, dass speziell bewegungsfördernde Arbeitsstationen im Büro nicht nur gut angenommen werden, sondern auch körperlich und psychisch förderlich sein können.
mehr

Tagung zum Betriebsklima »Von heiter bis wolkig« (1.6.2018)

»Von heiter bis wolkig - Betriebsklima gestalten und Krisen meistern« heißt die Tagung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) am 28. August 2018 in Dresden.
mehr

Veranstaltung zum Jubiläum der Jahrbücher Gute Arbeit (30.5.2018)

Gute Arbeit nach der GroKo? Was sagen die Vorsitzenden der IG Metall und ver.di dazu? Welche neuen Herausforderungen in der Arbeitswelt auf die Beschäftigten zukommen, diskutieren Jörg Hofmann (IG Metall) und Frank Bsirske (ver.di) sowie Betriebsratsvorsitzende und Wissenschaftler/innen am 23. Juni beim 10-jährigen Jubiläum der Jahrbücher Gute Arbeit in Frankfurt.
mehr

Gewünscht sind kürzere Arbeitszeiten (27.5.2018)

50 Prozent der männlichen und gut 40 Prozent der weiblichen Beschäftigten würden ihre Arbeitszeit gerne um mindestens 2,5 Wochenstunden verkürzen. Überdurchschnittlich häufig wollen Beschäftigte mit höheren Abschlüssen und größerer beruflicher Autonomie weniger arbeiten. Das geht aus Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.
mehr

Broschüre: Potenzialanalyse »Arbeitszeit« (26.5.2018)

In der Gestaltung flexibler, demografierobuster Arbeitszeitmodelle liegen große Potenziale, sowohl für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen als auch für die Work-Life-Balance ihrer Beschäftigten. INQA hat eine Broschüre zum schnellen Einstieg ins Thema für kleine und mittlere Unternehmen herausgebracht.
mehr

Wie Beschäftigte über flexible Arbeitszeit denken (26.5.2018)

Die eigene Arbeitszeit flexibel gestalten – das versprechen Arbeitszeitmodelle wie Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit. Das Fraunhofer IAO veröffentlicht gemeinsam mit dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie zu Verbreitung, Umgang und Auswirkungen zeitflexibler Arbeit.
mehr
Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr
News-Archiv