ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

AOK-Fehlzeiten-Report 2017 (19.9.2017)

Immer mehr Menschen melden sich bei der Arbeit wegen psychischer Probleme krank, wie aus dem Fehlzeiten-Report 2017 der AOK hervorgeht.
mehr

Demnächst lieferbar: Jahrbuch Gute Arbeit 2018 (19.9.2017)

»Ökologie der Arbeit – Impulse zum nachhaltigen Umbau« ist der Titel des mittlerweile 10. Jahrbuchs Gute Arbeit, das im Dezember im Bund-Verlag erscheint.
mehr

Stressquellen im Büro (19.9.2017)

Permanenter Leistungsdruck, ständige Erreichbarkeit: Bei Volkswagen in Braunschweig hat der Betriebsrat durch eine detaillierte Befragung die Stressquellen im Büro aufgespürt - und zieht Konsequenzen. Ein Interview mit Mathias Möreke, dem stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden von VW Braunschweig.
mehr

Neuerscheinung: Arbeitszeit gestalten (7.9.2017)

Herausgeberin Regine Romahn hat wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis zusammengetragen und renommierte Arbeitszeitexpert/innen für das Buch gewinnen können.
mehr

Arbeitsschutzkonferenz (6.9.2017)

Das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung lädt zusammen mit dem Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.nrw) am 16. Oktober nach Düsseldorf zur Arbeitsschutzkonferenz ein. Vor Beginn der A+A 2017 soll die Situation des deutschen Arbeits- und Gesundheitsschutzsystems diskutiert werden.
mehr

Tagung: Besser schneller höher weiter gesund? (29.8.2017)

»Gesunde Zukunft für Unternehmen und Verwaltungen« ist der Untertitel der Veranstaltung des Instituts für Gesundheitsförderung und Prävention im Betrieb der Hochschule Magdeburg-Stendal am 26. Oktober in Magdeburg.
mehr

Mentale Gesundheit (28.8.2017)

Mentale Gesundheit ist mehr, als nicht krank zu sein. Nach neuerer Auffassung bedeutet sie, dass Beschäftigte keine psychischen Störungen haben, sich zudem wohl fühlen sowie arbeitsfähig sind. Wie hängt die mentale Gesundheit mit der täglichen Arbeit zusammen? Dieser Frage ist eine groß angelegte BAuA-Studie nachgegangen.
mehr

BAuA-Veranstaltung zur Gefährdungsbeurteilung (25.8.2017)

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) informiert am 27. September in Dresden über die Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen.
mehr

Nachteile von Homeoffice und selbstbestimmten Arbeiten (14.8.2017)

Welche Arbeitszeiten sind die besten? Feste Bürozeiten, Gleitzeit oder alles ganz ohne Zeitvorgabe? Völlig selbstbestimmtes Arbeiten und Arbeiten im Homeoffice hat Nachteile: Das Abschalten fällt schwer. In der Studie der Hans-Böckler-Stiftung wurde weiterhin untersucht, wie unterschiedlich sich die Arbeitszeiten bei Frauen und Männern bemerkbar machen.
mehr

ver.di-Veranstaltung: Arbeiten mit Menschen (7.8.2017)

Die Veranstaltungsreihe »Arbeiten mit Menschen – Interaktionsarbeit humanisieren« wird am 15. September 2017 in Berlin fortgesetzt. Dabei sollen verstärkt Ansätze zur guten Gestaltung von Interaktionsarbeit in der betrieblichen Praxis vorgestellt, innovative Impulse für Forschungsinitiativen und –projekte sowie für politisches Handeln gegeben werden.
mehr

Arbeitszeit auf dem Prüfstand (6.8.2017)

Globalisierung, Digitalisierung und Arbeit 4.0 - den Beschäftigten wird immer mehr Flexibilität abverlangt. Wie müssen Arbeitnehmer/innen geschützt werden? Auf der Arbeitszeittagung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung wurden neue Erkenntnisse aus der Arbeitswissenschaft diskutiert.
mehr

Neue Technische Regel für Arbeitsstätten (6.8.2017)

Die ASR V3 »Gefährdungsbeurteilung« konkretisiert die Anforderungen an die Gefährungsbeurteilung nach § 3 Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV).
mehr

Kontrolle mit Spähsoftware nicht erlaubt (5.8.2017)

Das Bundesarbeitsgericht hat die Kontrolle eines Arbeitgebers gestoppt. Der hatte über eine sogenannte Keylogger-Software, die sämtliche Tastatureingaben am Computer aufzeichnet, einen Arbeitnehmer überwacht und ihn schließlich gekündigt. Die Kündigung war nach Auffassung des Gerichts nicht gerechtfertigt.
mehr

Gleichstellung in weiter Ferne (31.7.2017)

Der Anteil von Frauen in Führungspositionen nimmt nur noch langsam zu, die Gleichstellung liegt in weiter Ferne. Das ist ein Ergebnis des aktuellen Führungskräfte-Monitors des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).
mehr

Tarifliche Wochenarbeitszeit: 37,7 Stunden (31.7.2017)

Die durchschnittliche tarifvertragliche Arbeitszeit liegt in Deutschland bei 37,7 Stunden pro Woche. In Ostdeutschland sind die tariflichen Wochenarbeitszeiten mit 38,7 Stunden im Durchschnitt noch etwa eine Stunde länger als in Westdeutschland. Dies geht aus einer aktuellen Auswertung des Tarifarchivs des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung hervor.
mehr

Mobile Arbeit (21.7.2017)

Neun von zehn Beschäftigten haben ein positives Bild von mobiler Arbeit, dennoch liegen auch bei potenziellen »Mobile Workern« oft Hindernisse oder Hemmnisse vor, was die Umsetzung betrifft, etwa die Furcht vor Entgrenzung oder vor ausufernden Arbeitszeiten. Das ist Ergebnis einer Beschäftigtenbefragung des Fraunhofer IAO und des IAT der Universität Stuttgart.
mehr

Risiko für Arbeitsunfall leicht gesunken (20.7.2017)

Zwar stieg die Zahl der Arbeitsunfälle in 2016 um 1,3 Prozent auf 877.071 Fälle an. Gleichzeitig nahm aber auch die Zahl der insgesamt geleisteten Arbeitsstunden zu. Mit dem Ergebnis, dass die Arbeitsunfallquote um 0,4 Prozent gesunken ist. Diese Zahlen legte die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung vor.
mehr

11 Jahre Antidiskriminierungsgesetz (17.7.2017)

Der Bereich Genderpolitik von ver.di veranstaltete zusammen mit dem Referat Migrationspolitik und der Friedrich-Ebert-Stiftung den 20. Gender Fachdialog. Unter dem Titel »11 Jahre Antidiskriminierungsgesetz – Anforderungen an gelebte Vielfalt in der Arbeitswelt« stand die im Auftrag der Bundesregierung von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) durchgeführte Evaluation zu 10 Jahren AGG.
mehr

Widerspruch gegen Berufsgenossenschaft einlegen (17.7.2017)

Hat jemand einen Arbeitsunfall erlitten oder ist an einer Berufskrankheit erkrankt, ist die Berufsgenossenschaft die richtige Ansprechpartnerin. Lehnt sie den Antrag ab, kann Widerspruch eingelegt werden. Tipps gibt die Website www.widerspruch.org.
mehr
Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr
News-Archiv