ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Ungestört arbeitet es sich besser (21.5.2018)

Die beste Störung ist die, die gar nicht stattfindet. Wer jedoch bereits drei Minuten von hochkonzentrierter Arbeit abgelenkt wird, braucht anschließend rund zwei Minuten, um wieder auf dem Stand vor der Unterbrechung weiterarbeiten zu können. Beschäftigte sollten vermeiden, mehrere Dinge gleichzeitig zu erledigen. Die baua: Praxis gibt Tipps.
mehr

Gegen den Lärm im Büro (20.5.2018)

Rund 40 Prozent aller Erwerbstätigen hierzulande arbeiten im Büro. Doch oftmals werden Büroimmobilien den Bedürfnissen moderner Arbeitsanforderungen nicht gerecht und führen zu Reizüberflutung, Ablenkung und Stress. Internationalen Studien zufolge nehmen Büroarbeiter vor allem die Akustik als besonderen Störfaktor wahr. Wie sich diese leistungsmindernden Einflüsse reduzieren lassen, zeigen Fraunhofer-Forscher.
mehr

Hitze im Büro (20.5.2018)

In vielen Gebäuden steigen die Temperaturen mitunter auf ein fast unerträgliches Niveau. Besonders betroffen sind Büros mit großen Fensterflächen und starker Sonneneinstrahlung sowie Räume, die durch Computer, Drucker oder viele Personen zusätzlich auf geheizt werden. Hier gibt es Tipps, was man dagegen tun kann.
mehr

Digitalisierung: Arbeit geht uns nicht aus (19.5.2018)

Von der Digitalisierung werden manche Branchen und Berufe profitieren, andere geraten ins Hintertreffen. Unter dem Strich geht keine Beschäftigung verloren. Das geht aus einer Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.
mehr

Ständig erreichbar (2.5.2018)

Fast dreiviertel der befragten Arbeitnehmer/innen checken ihre beruflichen E-Mails auch nach Feierabend, fast die Hälfte liest und/oder schreibt noch von zu Hause aus. Allerdings kann man umso besser mental abschalten, desto seltener in der Freizeit Berufliches erledigt wird. Darauf macht eine Online-Befragung der AK Niederösterreich (Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich) und TU Wien hin.
mehr

BAuA-Faktenblatt: Pendeln und Gesundheit (29.4.2018)

Rund die Hälfte aller Beschäftigten pendeln täglich bis zu 30 Minuten zur Arbeit, fast ein Drittel sogar bis zu einer Stunde. In dem Faktenblatt »Pendeln und gesundheitliche Beschwerden« stellt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) die Ergebnisse vor: Pendelzeiten können für Beschäftigte mit gesundheitlichen Beschwerden und Erschöpfung einhergehen. Zudem leidet die Work-Life-Balance.
mehr

DASA: Zeitreise in die Zukunft (28.4.2019)

Die DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund eröffnet am 5. Mai die Themeneinheit »Neue Arbeitswelten«. Dabei wird ein Blick in die Welt von morgen gewagt.
mehr

Teilzeit so hoch wie nie (27.4.2018)

Erstmals liegt die Teilzeitquote in Deutschland über 39 Prozent. Das sind vier Prozentpunkte mehr als noch vor elf Jahren. Die Zahlen für 2017 veröffentlichte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) - die Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit.
mehr

Zum Tag des Lärms (25.4.2018)

Wir sind permanent von Lärm umgeben: Baustellen, Straßenverkehr, selbst im Fahrstuhl dudelt Musik. In Deutschland ist der »Tag gegen Lärm« eine Aktion der Deutschen Gesellschaft für Akustik. Am 25. April geht es darum, die Aufmerksamkeit auf die Ursachen von Lärm und seine Wirkungen zu lenken, mit dem Ziel, die Lebensqualität zu verbessern.
mehr

Führungskräfte haben wenig Ahnung von Guter Arbeit (21.4.2018)

Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen (UDE) hat untersucht, was Führungskräfte, Arbeitsschutzexperten und Beschäftigte wissen, um Stress in der Arbeit abzubauen. Dafür wurde ein »Stress-Quiz« entwickelt. »Insbesondere Führungskräfte haben tendenziell nur wenig Ahnung von gesunder Arbeitsgestaltung«, stellte die Froscherin Laura Geiger fest.
mehr

Weniger schwere Unfälle (20.4.2018)

Insgesamt ist die Zahl der Unfälle im Jahr 2017 um 0,4 Prozent auf 873.562 zurückgegangen. Das ergeben die vorläufigen Arbeitsunfallzahlen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Allerdings haben sich mehr Wegeunfälle ereignet.
mehr

Viele Betriebe tun nicht viel (20.4.2108)

Mehr als die Hälfte der 50- bis 64-Jährigen ist berufstätig. Aber die Betriebe bieten ihnen wenig Spezifisches an. Nur etwa jeder vierte Ältere nimmt an einer Weiterbildung teil. Das ist ein Ergebnis aus der Forschung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).
mehr

Glück im Job - Glück zu Hause (15.4.2018)

In einer empirischen Arbeit der Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, wurde untersucht, ob es einen Zusammenhang zwischen Beruf und subjektivem Wohlbefinden gibt und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen. Das Ergebnis: Sind wir im Job glücklich, fühlen wir uns auch nach Feierabend besser.
mehr

Offenes Innovationsklima und Gute Arbeit (6.4.)

Das Innovationsbarometer der Gewerkschaft ver.di gibt Auskunft über die Innovationsfähigkeit im Dienstleistungssektor. Ein zentraler Befund: Zeitdruck ist ein Innovationshemmnis.
mehr

Seminar: Wiedereingliederung nach psychischer Erkrankung (6.4.)

Vom 4. bis 8. Juni werden Fragen rund ums Thema und auch der Schutz vor eigener Überforderung besprochen. Ein erster Einstieg in »Lösungsorientierte Beratung« speziell für Menschen in Krisen wird vorgestellt und eingeübt. Das Seminar findet in Bernau am Chiemsee statt.
mehr
Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr
News-Archiv