ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Veranstaltung zu Arbeiten 4.0 (8.12.2016)

Was ist Arbeiten 4.0? Was wird in den nächsten Jahren auf uns zukommen? Welche Perspektiven ergeben sich für die betriebliche Mitbestimmung? Darum geht es bei einer Veranstaltung der BTQ Kassel am 9. Februar in Kassel. Schnell anmelden!
mehr

Arbeitsstättenverordnung novelliert (8.12.2016)

Das Bundeskabinett hat der novellierten Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) zugestimmt – mit einigen Verbesserungen gegenüber der Version von 2004. Ungeregelt bleibt der Arbeitsschutz bei mobiler Arbeit, die immer weiter verbreitet ist.
mehr

DGB-Index Gute Arbeit: mehr Stress durch Digitalisierung (8.12.2016)

Viele Beschäftigte gaben bei der Befragung an, dass Digitalisierung einhergeht mit einer wachsenden Arbeitsmenge, einer höheren Arbeitsbelastung und mehr Multitasking.
mehr

Online-Toolbox: Was verdient die Frau? (8.12.2016)

Das DGB-Projekt Was verdient die Frau? Wirtschaftliche Unabhängigkeit! hat eine Online-Toolbox für Betriebs- und Personalrätinnen entwickelt.
mehr

Jahrbuch Gute Arbeit 2017 (8.12.2016)

Wem gehört die Zeit? Der Streit um die Arbeitszeit ist neu entbrannt. Die Gewerkschaften setzen sich für eine humane Arbeitsgestaltung ein. Das ist Schwerpunktthema des Jahrbuchs Gute Arbeit aus dem Bund-Verlag.
mehr

Junge Leute besonders oft befristet beschäftigt (8.12.2016)

Fast jeder fünfte abhängig Beschäftigte unter 35 Jahren hat nur einen befristeten Arbeitsvertrag. Das zeigt eine Auswertung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.
mehr

Wochenendarbeit breitet sich nicht weiter aus (8.12.2016)

Von Anfang der Neunzigerjahre bis zu den Jahren 2007/2008 hatte sich der Anteil der Erwerbstätigen, die am Wochenende ihrem Beruf nachgehen, nahezu stetig erhöht. Seitdem ist der Trend gebrochen; der Anteil der am Wochenende beruflich Aktiven geht zurück. Das ist Ergebnis einer Untersuchung, die im Wochenbericht 83 (2016), 48 des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin erschienen ist.
mehr

Innere Kündigung: Ursachen und Gegenmaßnahmen (7.12.2016)

Jeder fünfte Arbeitnehmer interessiert sich nicht mehr für seinen Job und tut nur noch das Nötigste, so eine Schätzung von Personalverantwortlichen. Eine wissenschaftliche Studie der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) zeigt auf, was die Auslöser innerer Kündigung sind und was Unternehmen tun können, um das Engagement ihrer Mitarbeiter zu erhalten oder zurückzugewinnen.
mehr

Report zu Digitalisierung der Arbeitswelt (7.12.2016)

Was steckt hinter der Digitalisierung? Fördert die Digitalisierung Geschlechtergleichheit? Sind gesundheitsgefährdende Arbeitsbelastungen durch zeitgemäße Regulierung vermeidbar? Diese und noch viel mehr Fragen beantwortet der Report aus der Hans-Böckler-Stiftung.
mehr

Leitfaden: Richtig erholen (7.12.2016)

Der Weg zur Erholung ist für jeden Menschen unterschiedlich. Die zweite überarbeitete Auflage der Broschüre „Richtig erholen – zufriedener arbeiten – gesünder leben. Ein Leitfaden für Beschäftigte“ stellt Tipps und Hilfestellungen vor, wie dies erfolgreich gelingen kann.
mehr

Kürzer ist sicherer (7.12.2016)

Arbeiten ohne Ende führt zu Unfällen. Kürzere Arbeitszeiten senken das Verletzungsrisiko. Das zeigt eine Studie koreanischer Ökonomen anhand der Verkürzung von Wochenarbeitszeit von 44 auf 40 Stunden in Südkorea.
mehr

Was der Job mit der Krankheit zu tun hat (7.12.2016)

Der Beruf und die Arbeitsbedingungen beeinflussen (neben dem Alter) maßgeblich, ob und wie ein Beschäftigter krank wird. Das ist das Ergebnis des Gesundheitsreports 2016 der Betriebskrankenkassen (BKK).
mehr

Arbeitszeitreport 2016: Von selbstbestimmter Arbeitszeit weit entfernt (15.10.2016)

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat den Arbeitszeitreport 2016 vorgestellt. Wunsch und Wirklichkeit klaffen weit auseinander. Der DGB sieht sich in seiner Aufassung bestätigt, dass mehr Arbeitszeitsouveränität für Beschäftigte notwendig ist.
mehr

AOK: Studierende überdurchschnittlich gestresst (14.10.2016)

Das geht aus einer repräsentativen Online-Befragung des Lehrstuhls für Marketing der Universität Potsdam und des Lehrstuhls für Marketing und Business Development der Universität Hohenheim unter mehr als 18.000 Hochschülern hervor. Die Untersuchung, die im Auftrag des AOK-Bundesverbandes durchgeführt wurde, ist nach Aussagen der Krankenkasse die umfassendste rund um die Belastung von Studierenden.
mehr

Mehr Arbeitsunfälle (14.10.2016)

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) meldet für das erste Halbjhar 2016 exakt 3,4 Prozent mehr meldepflichtige Arbeitsunfälle als im Vorjahreszeitraum. Das geht aus den Statistiken der Unfallkassen und Berufsgenossenschaften hervor.
mehr

Wenig Wertschätzung und viel Kontrolle machen schneller krank (16.9.2016)

Wer sich im Betrieb wohlfühlt, sich mit dessen Zielen identifiziert und erlebt, dass der Arbeitgeber loyal hinter ihm steht, wird seltener krank. Dagegen machen zu wenig Lob, zu viel Kontrolle, fehlende Eigenverantwortung, ungerechte Bezahlung und ein mieser Führungsstil schneller krank. Das hat eine Studie der AOK herausgefunden, in der Wissenschaftler die Fehlzeiten von Beschäftigten analysierten.
mehr

Gutachten: Immer mehr Entgrenzung bei der Arbeit (16.9.2016)

Die strukturelle Unterlegenheit des Arbeitnehmers gegenüber dem Arbeitgeber vergrößert sich durch die Digitalisierung der Arbeitswelt weiter. Das ist das Fazit eines Rechtsgutachtens im Auftrag des DGB. Der Gesetzgeber müsse etwa beim Recht auf Nichterreichbarkeit sowie beim Weisungsrecht des Arbeitgebers zu Arbeitszeiten und Arbeitsort erkennbare Fehlentwicklungen korrigieren , schreibt Professor Ulrich Preis vom Institut für deutsches und europäisches Arbeits- und Sozialrecht der Universität zu Köln in seinem Gutachten.
mehr

Videoclips zu psychischen Belastungen bei der Arbeit (10.9.2016)

Auf der Website des Arbeitsprogramms Psyche der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) wurden drei neue Videoclips eingestellt, die mit einem Augenzwinkern für das Thema psychische Belastungen bei der Arbeit sensibilisieren sollen.
mehr

Studie: Selbstbestimmte Arbeitszeiten - kein Vorteil für Frauen (5.9.2016)

Männer, die im Rahmen von Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit über ihre Arbeitszeit selbst bestimmen können, arbeiten länger und verdienen mehr. Frauen haben dagegen kaum finanzielle Vorteile – selbst wenn sie mehr Überstunden machen. Das ist das Ergebnis einer Studie.
mehr

Fachtagung: "Gesund im Betrieb - Stress meistern" (2.9.2016)

Auf der Fachtagung “Gesund im Betrieb – Stress meistern” des Universum-Instituts und der BG ETEM am 10. November in Wiesbaden wird thematisiert, welche Faktoren bei der Stressentstehung eine Rolle spielen und wie Beschäftigte auf Dauer gesund bleiben können.
mehr
Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr
News-Archiv