ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

»Heute bleibe ich zu Hause« (12.10.2018)

Trotz Rekordausgaben für die betriebliche Gesundheitsförderung sinkt die Arbeitszufriedenheit und steigen die Krankenstände. Ernüchterndes Ergebnis: »Das Geld hätten sich die Betriebe und Krankenkassen vermutlich sparen können«, sagt Professor Dr. Sabine Hammer, die mit einem Forscherteam eine Untersuchung zum Thema Mitarbeiterzufriedenheit und Krankmeldungen abgeschlossen hat.
mehr

BAuA-Faktenblatt: mehr Bildschirmarbeit (12.10.2018)

Mehr als vier von fünf Erwerbstätigen nutzen häufig oder manchmal den Computer für die Arbeit. Mit der zunehmenden Nutzung verändern sich auch die Risiken für die Beschäftigten.
mehr

Vortrag: Industrie 4.0 - ein Rationalisierungsprojekt? (4.10.2018)

Die Digitalisierung unter dem Label Industrie 4.0 erweist sich in erster Linie als ein Rationalisierungsprojekt. Dazu hat der ehemalige Bereichsleiter Arbeitsgestaltung und Qualifizierungspolitik beim Vorstand der IG Metall, Klaus Pickshaus, auf der Jahrestagung von KAIROS-Europa vom 28. bis 30. September 2018 in Mannheim einen Vortrag gehalten.
mehr

Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung (28.9.2018)

»Gefährdungsbeurteilung mit dem START-Verfahren 2.0« heißt die Handlungshilfe für Betriebsräte, die vollständig überarbeitet wurde und jetzt im Bund-Verlag erschienen ist. Das START-Verfahren ist ein Verfahren zur Gefährdungsbeurteilung nach § 5 Arbeitsschutzgesetz.
mehr

BAuA: Veranstaltungen zu Arbeitszeit (20.9.2018)

Kürzer, länger, flexibler, entgrenzter? Um die Arbeitszeitwünsche von Beschäftigten, mobiles Arbeiten und Gesundheit geht es bei einer Fachveranstaltung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) am 4. Oktober in Dortmund. Am 5. Oktober findet ein Symposium der Arbeitszeitgesellschaft statt. Beide Veranstaltungen richten sich an Arbeitszeitforscher/innen, Praktiker/innen und Interessierte.
mehr

Großraumbüros lassen verstummen (14.9.2018)

Eigentlich sollten sie dazu beitragen, dass Beschäftigte mehr miteinander sprechen und sich auf kurzem Wege verständigen. Doch das Gegenteil ist der Fall: In offenen Großraumbüros ziehen sich die Mitarbeiter/innen eher zurück, zeigte eine Studie.
mehr

Wer zufrieden ist, fehlt seltener (10.9.2018)

Beschäftigte, die ihre Arbeit als sinnstiftend erleben und sich wertgeschätzt fühlen, sind seltener krank. Das geht aus dem »Fehlzeiten-Report 2018« der AOK hervor.
mehr

Nur noch kurz die E-Mails checken (1.9.2018)

Eine aktuelle Studie des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung sagt, dass die berufliche Smartphone-Nutzung nach Feierabend Folgen für den nächsten Arbeitstag habe: Beschäftigte reagieren sensibler auf Belastungen bei der Arbeit und erschöpfen schneller. Ausnahme: Wer jedoch im Anschluss gut schläft, spürt diesen Effekt am Folgetag kaum.
mehr

Update Gefährdungsbeurteilung Arbeitsstätten (31.8.2018)

Erstmals liegen mit der Arbeitsstättenregel (ASR) V3 detaillierte Vorgaben für Prozessschritte, Inhalte und Verfahrensweisen von Gefährdungsbeurteilungen vor. Wie sich Interessenvertretungen das zunutze machen können, wird in einem von ver.di b+b veranstalteten Tagesseminar erklärt. Es werden fünf Termine in verschiedenen Städten angeboten.
mehr

Wie die Fachkräftesituation dramatisiert wird (29.8.2018)

Überzogene Zahlen, riskante Schlussfolgerungen: So beurteilt eine neue Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung die Unternehmensumfragen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zum Thema Fachkräftemangel. Die Krisenszenarien zum Arbeitskräfteangebot zeigen methodische Schwächen und Widersprüche, die im untersuchten Fall zu deutlich überhöhten Zahlen führen.
mehr
Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr
News-Archiv