ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Atlas der Arbeit erschienen (10.8.2018)

Wussten Sie, dass Lohn und Gehalt in Deutschland von 2000 bis 2017 um knapp 49,3 Prozent zugelegt haben, die Unternehmens- und Kapitaleinkommen aber um 75,2 Prozent? Solche Dinge stehen im »Atlas der Arbeit«den die Hans-Böckler-Stiftung und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) herausgeben. Darin geht es um Arbneitswelt von heute und ihre Entwicklungstrends.
mehr

Studie: Sitzenbleiben und nicht bewegen (1.8.2018)

Der Gesundheisreport der Deutschen Krankenversicherung bescheinigt den Menschen hierzulande kein gutes Zeugnis: Sie bewegen sich kaum. Ob im Beruf oder in der Freizeit - es wird permanent gesessen. Der Stand der Bewegung sinkt auf den niedrigsten Wert seit 2010.
mehr

Der lange Weg zur Arbeit (1.8.2018)

20 Millionen Berufstätige pendeln, die meisten Tag für Tag. Das sind 60 Prozent aller Beschäftigten. Viele stehen im Stau oder in überfüllten Zügen, fühlen sich gestresst. Wie kann es anders gehen? Das versucht WDR 5 »Quarks - Wissenschaft und mehr« zu ergründen.
mehr

Warum wir Urlaub brauchen (31.7.2018)

Warum ein gut geplanter und bewusst erlebter Urlaub für eine ausgeglichene Work-Life-Balance wichtig ist, erklärt Professor Dr. Nikolai Egold, Professor für Angewandte Psychologie an der Hochschule Fresenius in Frankfurt.
mehr

Gesund arbeiten im Zeitalter der Digitalisierung (30.7.2018)

Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen hat untersucht, wie sich die Einführung neuer Steuerungssysteme und digitaler Werkzeuge auf die Gesundheit auswirkt und wie verschiedene Beschäftigtengruppen – Angelernte, qualifizierte Fachkräfte und Wissensarbeitende – damit umgehen.
mehr

Gesund arbeiten im Büro (23.7. 2018)

Informationen über Sicherheit und Gesundheit im Büro erhalten Verantwortliche in der neuen DGUV Regel 115-401 »Branche Bürobetriebe« der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).
mehr

Hitze im Büro (23.7.2018)

Es gibt fast quer durch Deutschland seit vielen Wochen ununterbrochen heiße Temperaturen. Grund genug, um über Gegenmaßnahmen nachzudenken. Nicht alles ist zumutbar. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, etwas zu tun. Darauf macht die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung aufmerksam.
mehr

Unfallrisiko bei der Arbeit in 2017 gesunken (22.7.2018)

Das Unfallrisiko bei der Arbeit ist im vergangenen Jahr in der gewerblichen Wirtschaft und im öffentlichen Dienst erneut zurückgegangen. Das geht aus dem Bericht der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) hervor. Zugenommen hat dagegen die Zahl der Fälle von arbeitsbedingtem Hautkrebs.
mehr

Mütter kehren schneller in familienfreundliche Betriebe zurück (21.7.2018)

Betriebe in Deutschland bieten immer häufiger Maßnahmen an, um Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. Das zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Große Betriebe mit mehr als 250 Beschäftigten sind hier Vorreiter. In familienfreundliche Betriebe kommen Mütter schneller zurück.
mehr

Relaunch des Online-Angebots (13.7.2018)

Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) präsentiert ihr Online-Portal neu. Unter www.gda-portal.de finden Interessierte Wichtiges zum Thema Arbeitsschutz.
mehr

GDA-Fachveranstaltung: Sicherheit und Gesundheitsschutz managen (8.7.2018)

Die Veranstaltung der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) am 30. August am Campus Gießen trägt den Titel »Sicherheit und Gesundheitsschutz managen – Arbeit im Einklang« und greift aktuelle Themen aus Bereichen des Arbeitsschutzes auf.
mehr

Häufiges Arbeiten am Limit belastet (8.7.2018)

Etwa jeder sechste abhängig Beschäftigte arbeitet häufig an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit - ob körperlich wie bei schwerem Heben und Tragen oder psychisch beispielsweise durch Termin- und Leistungsdruck. Nur jeder fünfte Betroffene bezeichnet seinen Gesundheitszustand als sehr gut oder ausgezeichnet. Bei den übrigen Erwerbstätigen ist es etwa jeder Dritte. Das zeigen Ergebnisse der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012.
mehr

Vom Wert der (weiblichen) Arbeit (7.7.2018)

Frauen bekommen bei gleichen beruflichen Anforderungen und Belastungen weniger Geld als Männer. Das erklärt einen großen Teil des Gender Pay Gaps. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forscherinnen, die das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) veröffentlicht.
mehr

Unzufrieden bei Arbeit auf Abruf (6.7.2018)

4,5 Prozent der Beschäftigten in Deutschland arbeiten auf Abruf. Besonders häufig ist Arbeit auf Abruf unter Minijobbern verbreitet: Hier beträgt der Anteil 12 Prozent. Das zeigt die Studie des IAB und des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH).
mehr

Immer mehr Arbeitszeitkonten (5.7.2018)

Zwischen 1999 und 2016 hat sich der Anteil der Betriebe mit Arbeitszeitkonten von 18 auf 35 Prozent fast verdoppelt. Dabei ist der Anteil der Beschäftigten mit Arbeitszeitkonto von 35 auf 56 Prozent gestiegen. Vor allem Modelle, die eine kurzfristige Anpassung des Arbeitseinsatzes ermöglichen, sind besonderes weit verbreitet. Dagegen bleiben Langzeitkonten weiterhin die Ausnahme. Das geht aus einem Bericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor.
mehr

Sommerhitze im Büro (29.6.2018)

Durch riesige Fensterscheiben knallt die Sonne und von der Zugluft der Ventilatoren sind die Kollegen und Kolleginnen genervt - die hohen Temperaturen machen das Arbeiten nicht leicht. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat Tipps zusammengestellt.
mehr

DASA: Zeitreise in die Zukunft (28.4.2018)

[Jahresarchiv 2018] Die DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund eröffnet am 5. Mai die Themeneinheit »Neue Arbeitswelten«. Dabei wird ein Blick in die Welt von morgen gewagt.
mehr
Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr
News-Archiv